Beendet Zukunft sichern ohne Mobbing

Ein Hilfsprojekt von „Facilitadores“ (P. Ramírez-Fischer) in San Carlos de Bariloche, Argentinien

Seit dem 1.11.2016 können Projekte, deren Träger in Deutschland nicht als gemeinnützig anerkannt ist, keine Spenden mehr auf betterplace.org sammeln. Mehr über diese Änderungen erfahren

P. Ramírez-Fischer (verantwortlich)

P. Ramírez-Fischer
Im Kontext des Aufgabenbereiches des Moderatorennetzwerkes und im Hinblick auf die Realität der Arbeitsethik in kommunalen und staatlichen Strukturen haben wir uns ein Problembereich zum Thema gemacht: Die Herbeiführung von Fairness und Transparenz in den Umgangsformen zwischen Mitarbeitern, zum Wohle einer konstruktiven und effizienten Serviceleistung für die Allgemeinheit. Wir tun dies in der Überzeugung:
• dass die Regierungen eine Schlüsselstellung in dem Unterfangen einnehmen, eine bessere Welt schaffen zu wollen;
• dass Beamte und Politiker ihr Mandat zur Weiterentwicklung des Landes häufig aus den Augen verlieren;
• und dass die Herausforderung so groß ist, dass sie eine Umgestaltung unserer Arbeitskultur wie auch unserer Umgangsformen miteinander und Auffassung von Serviceleistung voraussetzt.

Nur auf diese Weise wird Argentinien in der Lage sein, ihr reichhaltige natürliche Potenzial optimal nutzbar zu machen. Umfangreiche Trinkwasser- und Rohstoffreserven sowie weite noch unbesiedelte Landstücke verlangen nach nachhaltigen und kreativen Lösungen. Auf internationale Ebene wird darauf hingewiesen, dass Patagonien Ziel von Migrationsbewegungen sein wird. Um dieser Aufgabe gewachsen zu sein, ist ein Paradigmenwechsel in Politik und öffentlicher Verwaltung notwendig.

Unser Projekt „Centro Patagónico para el Fortalecimiento de la Gestión Pública“ steht da an, wo wir glauben, daß sich in der hiesigen Arbeitskultur ein Wandel vollziehen muss. Mobbing ist ein leider weitverbreitetes und häufig verschwiegenes Phänomen im Innenleben unserer Behörden und Organisationen. Wir sehen unsere Aufgabe darin, diesen Mißtänden durch Aktivitäten der Sensibilisierung und Aufklärung vorzubeugen und dort betreuend einzugreifen, wo sie offenbar werden. Da es sich hierbei um eine für Lateinamerika typische Symptomatik handelt, glauben wir, daß unsere Arbeit Ausstrahlung haben wird, in Zuge der zunehmenden globalen Vernetzung auch Auswirkungen auf uns alle haben wird.

Weiter informieren:

Ort: San Carlos de Bariloche, Argentinien

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Hochgeladen am 24.01.2009

  • Hochgeladen am 24.01.2009

  • Hochgeladen am 24.01.2009

  • Hochgeladen am 24.01.2009