Boxgirls Kenia: Courage wins!

Ein Hilfsprojekt von „Boxgirls“ (H. Cameron) in Nairobi Eastlands, Kenia

100 % finanziert

H. Cameron (verantwortlich)

H. Cameron
Boxgirls Kenia wurde 2007 von Mädchen gegründet, die für eine bessere Zukunft ihrer Gemeinde kämpfen wollten. Eine von ihnen ist Elizabeth Andiego. Im Boxcamp hat sie eine Perspektive für ihr Leben gefunden. Das Boxen hat sie stark und selbstbewusst gemacht. Elizabeth half bereits früh beim Training der jüngeren Mädchen. 2012 wurde ihr Traum von Olympia wahr: Im ersten olympischen Frauenboxturnier durfte sie für ihr Heimatland antreten.
In den Slums um Nairobi gibt es nicht ausreichend Möglichkeiten für Mädchen, Sport zu treiben und die Gewalt ist allgegenwärtig. Arbeitslosigkeit, frühe Schwangerschaften und ein Mangel an Bildung kennzeichnen den Alltag von Mädchen. Boxgirls Kenia schafft Sportmöglichkeiten für Mädchen und junge Frauen. Boxen und Laufen bieten nützliche, strukturierte Aktivitäten, um den Mädchen Selbstbewusstsein, Disziplin, Teamarbeit und Selbstverteidigungsfähigkeiten beizubringen. Die Mädchen erlernen Trainerfertigkeiten und erhalten Gelegenheit, an Konfliktlösungs- und Kommunikationstrainings teilzunehmen. Zusammen mit Partnern bieten wir außerdem Schulungen in den Bereichen Gesundheit, HIV/AIDS und häuslicher Gewalt an.

Weiter informieren:

Ort: Nairobi Eastlands, Kenia

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an H. Cameron (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …

Boxgirls sucht auch freiwillige Helfer:

Zu den Zeitspenden-Suchen