Deutschlands größte Spendenplattform

Rhythm and Poetry gegen Rassismus & Sexismus

Ein Projekt von Quinoa Bildung gGmbH
in Berlin, Deutschland

Zusammen mit BOGA MUSIK PRO. STUDIO BERLIN setzen sich unsere siebten Klassen zur positiven Persönlichkeitsentwicklung kritisch mit Rassismus, Drogen und Themen rund um Sexismus in RAP-Songs auseinander und schreiben hierzu einen eigenen Song.

A. Karatas
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Deutsch-RAP ist aktuell in den oberen Chartplätzen zu finden und prägt enorm das Selbstverständnis der Jugendkultur und -sprache. Ein Großteil enthält hohes Konfliktpotenzial durch Rassismus, Homo- und Transfeindlichkeit, Drogenmissbrauch sowie Sexismus. 

Das wollen wir ändern! Deshalb führen ein Sozialarbeiter und ein Sozialpädagoge von BOGA MUSIK PRO. STUDIO BERLIN zusammen mit unseren Schulsozialarbeiter*innen ein RAP-Projekt mit unseren siebten Klassen durch: 

Die Inhalte und Ziele sind:
  
Persönlichkeitsentwicklung 
  • Selbstreflexion durch die Analyse von Schüler*innen vorgeschlagener Songs 
  • Abbau stereotypischer Vorurteile bezüglich des Rollenverständnisses von Männern und Frauen in einer sich weiter entwickelnden, selbstbestimmten Gesellschaft 
  • Abbau von Sexismus, Homo- und Transfeindlichkeit 
  • Sensibilisierung des Themas Drogenkonsum und -missbrauch 
  • Abbau von Gewaltbereitschaft durch Thematisierung von Gewaltverherrlichung in eigenen RAP-Songs 
  • Aufbau und Stärkung eines Demokratieverständnisses, da alle Entscheidungen bezüglich der zu analysierenden Texte von den Schüler*innen getroffen werden 
  • Thematisierung von Substanzmissbrauchs jeglicher Art
  • Bildung eines Verständnisses für positive RAP-Texte zur Stärkung einer sozialkompetenten Persönlichkeit 

Kompetenzen
  • Sprachförderung durch die Analyse von Deutschrap 
  • Erlernen des Textens von eigenen RAP-Songs in deutscher Sprache 
  • Entwicklung eines Verständnisses für den Aufbau und die Struktur von Musikstücken 
  • Gestaltung eines eigenen, in der Klassengemeinschaft produzierten RAP-Songs mit Video
Das Projekt zahlt auf unser ganzheitliches Bildungskonzept ein und legt den Grundstein für die eigene Persönlichkeitsentwicklung unserer Schüler*innen.

Mit den Spenden werden Honorare von BOGA MUSIK PRO. STUDIO BERLIN, Kosten für die Erstellung des finalen Songvideos und Kosten für das Aufnahmestudio sowie Verwaltungskosten finanziert.