Deutschlands größte Spendenplattform
1 / 1

Barrierensensible Wettkampfgestaltung

Berlin, Deutschland

Breiten- und Leistungssport inklusiv auch für autistische Kinder

S. Fuhrmann von White Unicorn e.V.
Nachricht schreiben

Der Parkour-Sport passt zur Zielgruppe der Autisten, ist jung und soll olympisch werden. Der Landesstützpunkt Berlin muss von Beginn an inklusiv aufgebaut werden. Parkour ist seit 2019 eine international anerkannte Sportart und es gibt bisher keine Wettkampfformen für Kinder und Jugendliche in Deutschland. Er eignet sich hervorragend, um Neurotypische und neurodiverse Menschen zusammenzubringen.  Parkour ist offiziell eine Sportart des Deutschen Turner Bundes und in Berlin mit einigen Vereinen im Verband vertreten, aber noch nicht verbandsorganisatorisch verankert. 

Um eine direkte Zuordnung zu einem Fachbereich Parkour gleich inklusiv zu schaffen wird dieses Projekt benötigt. Es braucht einen Fachausschuss der sich mit dem inklusiven Aufbau von Parkour als Breiten- sowie Leistungssport befasst. 

Hierfür wird auch ein Arbeitsheft "Barrieren im Sport" erarbeitet und den Vereinen zur Verfügung gestellt. Somit wird dieses Projekt auch im Breitensport alle Barrieren in den einzelnen Standorten abbauen helfen. Jedem Kind kann individuell  mit dem Arbeitsheft geholfen werden.

Da das Projekt Wettkämpfe durchführen wird, muss das verbandstechnisch im BTFB (Berliner Turner- und Freizeit Bund) organisiert werden und die Strukturen wie Trainerausbildung etc. werden im und mit dem Projekt gebildet.