Deutschlands größte Spendenplattform

Finanzielle Unterstützung von Künstler*innen, die durch Corona in Not sind

Deutsch Evern, Deutschland

Zweck des Vereins ist die Förderung mildtätiger Zwecke durch die Hilfeleistung für Künstler, die unvermittelt in schwere Not geraten sind, bei Bedarf aber auch die Gewährung von präventiver Hilfe zur Verhinderung des Eintritts einer Notlage.

Gudrun Reimers von 1st Class Session - Artist Support e.V.
Nachricht schreiben

Seit März 2020 sind die meisten Künstlerinnen und Künstler durch die Covid-19 Pandemie unverschuldet in Not geraten. Als Soloselbstständige ohne beträchtliche Betriebsausgaben, fallen sie durch etliche Raster der staatliche Institutionen und erhalten deshalb kaum oder keine finanziellen Unterstützungen. 
Jobcenter/Arbeitagenturen wissen zudem oft nicht, wie sie diese Klientel zuordnen und unterstützen können. Laufende Kredite für Instrumente, Equipment und andere Verbindlichkeiten z.B. gegenüber Investoren, können nicht länger bedient werden, so daß die existenziell absichernden Altersvorsorgen häufig gekündigt werden müssen, um überleben zu können. Wer einen externen Job annimmt, wird von der bis dato bewahrenden Künstlersozialkasse automatisch ausgeschlossen. Eine Arbeitslosenversicherung gibt es für Künstlerinnen und Künstler nicht.
In Familien, in denen beide  Elternteile in künstlerischen Berufen tätig sind, besteht eine noch größere  Notlage.

SPENDENGELDER: Deshalb helfen wir mit Spendengeldern unbürokratisch finanziell dort, wo eine Unterstützung benötigt wird. Über ein rechtlich abgesichertes Verfahren, reichen die AntragstellerInnen Belege und eidesstattliche Versicherungen ein, die von uns überprüft werden. 

AKTUELLER STAND (30.4.2021)
632 Unterstützungen  • 691.000€ Spendeneinnahmen • 2382 SpenderInnen 

SPENDER/INNEN:
Die Spenden erhalten wir von großartigen Unternehmen sowie Privatpersonen, die allesamt mit viel Engagement und Solidarität kleine bis große Beträge beisteuern, wofür die unterstützten KünstlerInnen und wir sehr dankbar sind. 

PROMINENTE UNTERSTÜTZUNG:
Mit facettenreichen Aktionen und Projekten, gelingt es uns zunehmend in der breiten Öffentlichkeit immer mehr Beachtung zu finden. Dabei gewinnen wir mit steigender Tendenz immer mehr an Unterstützung durch Statements und Spenden namenhafter und angesehener KünstlerInnen und Influenzer, wie z.B. Hannelore Hoger, Heinz Hönig, Gregor Meyle, Klaas Heufer-Umlauf, Samuel Koch,  Miss Allie,  Rezo...... 

HILFE ZUR SELBSTHILFE:
Die direkten Kontakte zu den KünstlerInnen haben die dringende Notwendigkeit einer unterstützenden Beratung  gezeigt. Wir bieten deshalb seit kurzer Zeit Hilfe zur Selbsthilfe an.
 
UNSER TEAM: Unser Kernteam besteht aus den Initiatoren Benjamin Klein und Timm Markgraf, dem Vorsitzenden des Trägervereins Peer Fenzke und dem Management Gudrun Reimers, von denen fast alle seit Jahrzehnten freiberuflich im Kulturbereich  tätig sind.  Überdies haben wir ein hochengagiertes  und interdisziplinäres Team mit Expertise aus den Bereichen Steuern, Recht, IT, Finanzen, Verlags- und Bildungswesen an unserer Seite.

Die hier eingeworbenen Mittel dürfen den Betroffenen nur für die Zeit der Corona-Krise ausgezahlt werden, in der sie in ihrer Existenz gefährdet sind und die Gelder daher dringend benötigen.