Deutschlands größte Spendenplattform

#handforahand

Ein Projekt von Junge Literaturvermittlung Köln e.V.
in Köln, Deutschland

Solidaritätsfonds für freie Bühnen- und Tontechniker:innen, Beleuchter:innen, Stage Hands und Veranstaltungshelfer:innen Wir sammeln Spenden und unterstützen Freiberufler:innen im Kulturbetrieb.

Dorian Steinhoff
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Solidaritätsfonds für freie Bühnen- und Tontechniker:innen, Beleuchter:innen, Stage Hands und Veranstaltungshelfer:innen

Wir sammeln Spenden und unterstützen Freiberufler:innen im Kulturbetrieb.

Wegen der Corona-Pandemie wurden bislang mehrere hunderttausend Veranstaltungen in ganz Deutschland abgesagt oder konnten nur eingeschränkt stattfinden. Demzufolge haben Freiberufler:innen, Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen im Kulturbetrieb massive Umsatzausfälle zu verkraften. Um die existenziellen Folgen abzufedern, haben Bund, Länder und Kommunen Soforthilfeprogramme in Milliardenhöhe aufgelegt. 

Leider erreichen diese Maßnahmen nicht alle in ihrer Existenz bedrohten Freiberufler:innen, die im Kulturbetrieb arbeiten. Unzählige fallen durch alle Hilfsraster und werden unverschuldet auf Grundsicherung (Hartz IV) angewiesen sein.
Freie Bühnen- und Tontechniker:innen, Beleuchter:innen, Stage Hands und Veranstaltungshelfer:innen sind mit am stärksten betroffen und gleichzeitig unabdingbarer Bestandteil unserer kulturellen Infrastruktur. Sie brauchen jetzt schnelle, unbürokratische Unterstützung und Solidarität.

Zur Unterstützung dieser Berufsgruppe sammeln wir Spenden für einen  privaten Solidaritätsfonds. Die vereinnahmten Mittel schütten wir nach Weisung eines unabhängigen Vergabegremiums monatlich an die freien Bühnen- und Tontechniker:innen, Beleuchter:innen, Stage Hands und Veranstaltungshelfer:innen aus, die sie am meisten brauchen. Zuwendungsgeber:innen erhalten eine Spendenbescheinigung.