Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

The Girl’s Future - Ein safe space für Mädchen in Busia, Kenia!

Busia, Kenia

The Girl’s Future schafft einen sicheren Begegnungsort in Busia, Kenia, wo sich benachteiligte Jugendliche vernetzen, an IT-und Sportkursen teilnehmen können. So schenkt The Girl’s Future ihnen Hoffnung und die Chance auf eine gesicherte Zukunft.

Moritz Kistenfeger von Abasha | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

The Girl's Future in Busia, Kenia, unterstützt junge Mädchen, die systematisch benachteiligt oder sogar vergewaltigt werden. Die Initiative berät sexuell missbrauchte Mädchen, spendet Damenbinden und bietet kostenlos professionelle Computerkurse an.

Im Westen Kenias brechen junge Mädchen viel häufiger die Schule ab als ihre männlichen Altersgenossen. Zu den Hauptgründen gehören der Mangel an sanitären Anlagen und ungewollte Schwangerschaften. Um diese Probleme anzugehen, gründete Silvester Ojiambo zusammen mit drei Freunden "The Girl's Future".

In der heutigen vernetzten Welt sind Computerkenntnisse genauso wichtig wie die Fähigkeit zu schreiben und zu lesen. Doch viele Jugendliche in Busia haben weder Zugang zu PCs noch eine entsprechende Ausbildung. The Girl's Future bietet professionelle Computerkurse an, in denen die Schüler und Schülerinnen lernen, wie man E-Mails verschickt, mit Excel-Tabellen arbeitet und Word-Dokumente bearbeitet. 

Darüber hinaus plant The Girl's Future in Zukunft auch Fußballtrainings und Skating für junge Mädchen zu organisieren. Dies ist eine Möglichkeit, das Selbstvertrauen, den Teamgeist und das Gemeinschaftsgefühl der Mädchen in Busia zu stärken und gleichzeitig einen Ort der Zuflucht zu schaffen.

Bei dieser wichtigen Mission möchten wir The Girl's Future unterstützen. Wir haben noch einen weiten Weg vor uns: Zuerst muss für die junge Organisation in Busia eine stabile Internetverbindung und das nötige Equipment für einen guten Video-Austausch organisiert werden.

Wir von Abasha sind uns aber sicher: Gemeinsam können wir viel bewegen!

Mehr Infos zu The Girl's Future findest du hier: www.abasha.de/projekte/the-girls-future
---

The Girl’s Future ist als selbständige Initiative in Kenia aktiv. Der Abasha e.V. unterstützt The Girl’s Future bei der Finanzierung des Sport- und Bildungsprogramms in Busia. Abasha übermittelt 100% der Spenden dieser Kampagne direkt an The Girl’s Future.

---

Abasha ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in München, Deutschland. Von hier aus fördern wir junge Projekte weltweit in ehrenamtlichen Engagement. Wir haben es uns zum Ziel gemacht Kindern und Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen freien Zugang zu Bildung- und Sportprojekten zu gewährleisten. Dabei wollen wir niemandem etwas vorschreiben, sondern den Menschen vor Ort bei der Umsetzung ihrer eigenen Projekte helfen.
Zuletzt aktualisiert am 06. Mai 2021

Dieses Projekt wird auch unterstützt über