Deutschlands größte Spendenplattform
1 / 5

Wiederaufbauhilfe für vollständig zerstörte Stadt Ataye &Umgebung/Äthiopien

Ataye & Umgebung, Äthiopien

https://m.youtube.com/watch?v=xW6HO2huaaY https://m.youtube.com/watch?v=udVa3F1eZIg https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=7sOqUyeHNa4 https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=xW6HO2huaaY

S. Mikael Mulatu von Shewarobit und Umgebung/Äthiopien wohltätiger e.V
Nachricht schreiben

Die Stadt Ataye mit ca. 60.000 Einwohnern und die umliegenden Städte wurden in einem 3 Tage andauernden OLF-Angriff komplett zerstört. 
 
Wir bitten dringend um Spenden für 246.818 Menschen (237.157 untergebracht bei Familien und Verwandten und 9.661 in provisorischen Hilfsstationen), die nach dem seit 3 Tagen an-dauernden kriegerischen Überfall auf die Städte/Gemeinden Ataye, Jeweha, Shewa Robit, Karakorie, Majete .... unverschuldet auf der Flucht sind und ihr Hab und Gut verloren haben.

Allein in der Stadt Ataye sind 1.529 Häuser; 4 Schulen; 3 Kliniken; 7 Gotteshäuser und private Einrichtungen; 11 Hotels und depots. Einrichtungen der öffentlichen Hand inkl. Gerichtsgebäude komplett in Brand gesetzt und zerstört. 582 Tiere; gestohlen. 
 
Wasserversorgung für 23.000 Menschen nicht mehr möglich. 350 Geschäfte und 43 Getreidemühlen und 61 Bewässerungspumpen zerstört.  Die Menschen verloren alles und wurden obdachlos und zu Flüchtlingen im eigenen Land.
 
Es ist die Rede von etwa 256 Todesopfern und etwa 259 Verletzten. Einige von ihnen kämpfen noch um ihr Leben. 
 
Bitte helfen und beten Sie für diese Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind und deren Leben zur Hölle auf Erden geworden ist. Tragen Sie dazu bei, die schlimmste Katastrophe etwas erträglicher zu machen.
 
 Spenden werden dringend für die Beschaffung von Lebensmitteln und Kleidung benötigt. Für die medizinische Versorgung müssen Verbandsmaterial, Medikamente und Desinfektions-mittel angeschafft werden. Es ist fatal, wenn sich die Epidemie Cholera und die Pandemie Covid 19 weiter ausbreiten können.
 
Verwaltet und verteilt wird die Hilfe vor Ort durch den NGO e.V. "Yifat für Entwicklungs-verein". Hier ist ein Video, das die Verzweiflung der Menschen zeigt. https://www.youtube.com/watch?v=2KiabMXxOe8 
 
Die folgenden Bilder zeigen die Brutalität und Zerstörung während der oben genannten Invasion:
 
Auf den Bildern haben Sie die Zerstörung und das Leid gesehen. Bitte spenden Sie, damit wir die Not lindern können.
 
Die Spende überweisen Sie bitte auf das Konto des Vereins Shewa Robit IBAN: DE49 7956 2514 0007 2102 56 bei der Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg eG Verwendungszweck Hilfe für Semen Shewa.