Deutschlands größte Spendenplattform

Sozialer Zaun

Bruchsal, Deutschland

„Wer hat, der gibt – wer nichts hat, nimmt“. Nahrungsmittel, Hygieneartikel und Tierfutter werden gekauft, an einen Zaun vor unserer Geschäftsstelle gehängt und Bedürftige können sich was nehmen, ganz niederschwellig und unkompliziert.

S. Woll von AWO Kreisverband Karlsruhe-Land e.V.
Nachricht schreiben

Das Prinzip des Sozialen Zauns lässt sich auf den kurzen Satz „Wer hat, der gibt – wer nichts hat, nimmt“ zusammenfassen. 
So werden beispielsweise originalverpackte Hygieneartikel, haltbare Nahrungsmittel wie Konserven oder Kekse und Tiernahrung in durchsichtigen, recyclebaren Plastiktüten beschriftet an den Zaun in der Innenstadt in direkter Nähe zum Bahnhof in Bruchsal gehängt. Bedürftige – egal ob Hartz-IV-Empfänger, Asylbewerber oder Obdachlose – können sich genau das nehmen, was sie aktuell benötigen. Die Spenden kommen dabei sowohl aus der Bevölkerung als auch aus Reihen der AWO Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und werden in vollem Umfang an die Bedürftigen weitergereicht. Auch kaufen wir von der Geschäftsstelle ein, wenn jemand Spenden für den Sozialen Zaun einreicht, denn wir sehen ja, was gerade fehlt. Immer Sommer bekommen wir einen festen Zaun gesponsored (bisher Bauzaun), so dass wir das ganze Jahr über den Bedürftigen helfen können.