Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Ohne Bildung keine Perspektive-Schulrucksäcke für Geflüchtete auf Lesbos

Heidesee, Deutschland

Um 450 geflüchteten Kindern auf Lesbos eine Lern- und Lebensperspektive zu ermöglichen, werden Schulmaterialien benötigt: Pro Schulrucksack sind das 15,33€. Helfen Sie uns 450 Rucksäcke mit Schreib- und Zeichenmaterial zu füllen. Spenden Sie jetzt!

Andrea Haase von Jugendbildungszentrum Blossin e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Seit Hebst 2015 existieren Flüchtlingscamps auf der griechischen Insel Lesbos. Dort leben besonders gefährdete und verletzbare Flüchtlinge, wie etwa alleinstehende Frauen, Familien sowie traumatisierte oder verletzte Menschen. Unter ihnen befinden sich ca. 2500 Kinder.

Die Lage und Situation in den Flüchtlingscamps verschlimmert sich zunehmend. Nicht nur, dass die Kinder menschenunwürdigen Bedingungen ausgesetzt sind, ohne Schutzraum oder Spielplätze, sondern die Situation erschwert auch die Verarbeitung von eigenen Traumata und die der Eltern. 
"Es gibt Kinder, die haben seit acht Monaten kein einziges Wort gesprochen, sie gehen nicht aus dem Zelt, sind total apathisch. Manche müssen gefüttert werden, weil sie einfach keine Kraft und Lebenslust haben. Und bei manchen kommt es dann auch dazu, dass sie versuchen, sich das Leben zu nehmen.", meint Kinderpsychologin, Katrin Glatz-Brubakk auf Lesbos.

Wenn Kinder aufhören zu spielen, haben sie aufgegeben. Damit dies nicht geschieht, dafür engagieren sich Organisationen und Kinderpsychologen vor Ort. Zum Bespiel gründete sich im Februar 2019 die Organisation "Wave of Hope for the Future", ein registrierter Verband von selbst organisierten Geflüchteten, welche Schulen für Geflüchtete betreiben (run by refugees for refugees). Nach der ersten Schule in Moria entstanden zahlreiche weitere Schulprojekte in ganz Griechenland. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht Fremdsprachen zu unterrichten, Kunst und Musik-Kurse zu halten und Erste-Hilfe-Maßnahmen zu schulen. Sie möchten Menschen und Kindern eine Perspektive ermöglichen.

Um dieses Ziel zu erreichen, muss zunächst eine wichtige Voraussetzung geschaffen werden: Die Kinder benötigen notwendige Schulmaterialien! Erst dann haben sie die Möglichkeit, Erlerntes zu üben und kreativ zu werden.

Genau dabei können Sie helfen! Die Kosten für die Beschaffung von Schul- und Zeichenmaterialien setzt sich wie folgt zusammen:

- 450 Schreibblöcke: 895,50€
- 450 Zeichenblöcke: 895,50€
- 450 Buntstifte (12 Farben) mit Anspitzer: 2245,50€
- 450 Schulbleistifte: 151,52€
- 450 Radierer: 265,50€
- 450 Malkästen: 2245,50€
- 450 Pinsel: 199,50€

Für insgesamt 6900€ kann demnach die Grundlage für eine Lern- und Lebensperspektive für 450 Kinder gelegt werden. Das Jugendbildungszentrum Blossin mit Unterstützung des Integrationsprojekts Communis der katholischen Schule Bernhardinum Fürstenwalde und des Fördervereins des OSZ-Oder-Spree hat es sich zum Ziel gesetzt diesen 450 Kindern einen Stoffrucksack mit Schreib- und Zeichenmaterialien zu beschaffen - die Stoffrucksäcke werden durch Privatspenden finanziert und sind bei den Christophorus-Werkstätten der Samariteranstalten in Fürstenwalde in Auftrag gegeben.
Helfen Sie uns die 450 Rucksäcke zu füllen - pro Rucksack sind das 15,33€. Spenden Sie jetzt!
Zuletzt aktualisiert am 27. April 2021