Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Hazel bleibt ein Sorgenkind, sie benötigt eine erneute schwierige Op am Ohr

Münsingen, Deutschland

Da unsere Sorgenkatze Hazel eine zweite, aufwendigere Op am Ohr benötigt um einen zweiten Polypen zu entfernen benötigen wir erneut Eure Hilfe und Unterstüzung! Hazel möchte gesund werden!!

G. Brendle von Tierschutzverein Münsingen und Umgebung e. V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Unser Sorgenkind Hazel konnte dank Euch und eurer eingegangenen Spenden der Aktion für unsere kranken Dauerpflegekatzen zum Ct Termin und auch ihre Operation konnte stattfinden!
Ihrer schlechten Atmung und der nicht besser werdenden Entzündung im Ohr lag ein riesiger Polyp zu Grunde.
Dieser wuchs vom Ohr durch die Eustachische Röhre bis in den Rachenraum und erschwerte ihr so die Atmung und auch das aufnehmen von ausreichend Futter! Selbst die Ärzte der Klinik waren erstaunt über dessen Größe.
Ein Nerv im Ohr scheint nun nach der Entfernung und dadurch entstandenen "Manipulation" in der Eustachischen Röhre in der die Nerven verlaufen beleidigt zu sein, ihre linke Pupille öffnet sich momentan nicht mehr auf volle Größe, wir hoffen dass sich dies mit etwas Zeit wieder gibt und kein Nerv ernsthaft verletzt wurde. Auch taumelt sie noch, durch den eingriff am Ohr. Um dies und die unterschiedlichen Pupillen abzuklären, musste sie erneut in der Klinik untersucht werden und es entstanden erneut Kosten. 

Das Problem ist nun aber, dass ein zweiter Polyp im Ohr vorliegt, der bei der Op leider nicht minimal invasiv entfernt werden konnte. Zur Entfernung dieses zweiten Polypen muss leider in den nächsten zwei bis drei Wochen eine größere Operation vorgenommen werden bei der nicht durchs Ohr oder den Rachen vorgegangen werden kann, sondern von außen operiert werden muss. Auch hier besteht die Gefahr den Sehnerv zu verletzen, aber ganz ohne Operation würde es ihr schnell wieder sehr schlecht gehen, die Op ist leider unumgänglich um Ihr Mittelohr nicht weiter zu gefährden. Ein möglicher Grund für die Bildung der Polypen kann der der Calicivirus sein.
Auch ihre Haut muss untersucht werden, da sie seit der Kastration immer mehr kahle Stellen im Fell bekommt. Als wäre sie nicht schon geplagt genug, könnten Parasiten unter der Haut oder auch eine Pilzinfektion die Ursache sein. Sie hat so ein schwaches Immunsystem, dass sie alles was an keimen und Bakterien an ihr vorbei fliegt regelrecht anzieht. Trotz allen Wiedrigkeiten ist sie  aber eine unglaubliche Kämpferin, schon kurz nach der Op sprintet sie wieder mit ihren Spielzeugen durchs Haus und hat solche Freude am Leben.

Nun bitten wir Euch erneut um Unterstützung bei der Deckung der Kosten für unsere Hazel, damit unsere weiteren, täglich laufenden Kastrations- und Versorgungsaktionen stattfinden können. Solch hohe Kosten wie diese haben wir nicht oft zu tragen und die Streuner werden auf Grund der wilden Vermehrung nicht weiger.
Auch um die weitere Verbreitung des Calicivirus bzw die Behandlung der darunter leidenden Katzen zu gewährleisten sind diese Aktionen immens wichtig, denn viele überleben eine solche Infektion ohne intensive Betreuung nicht und gehen elend, still und heimlich leidend ein. Sie verhungern und verdursten, da sie eine solch entzündete Mundschleimhaut, Zunge und hoch entzündetes Zahnfleisch haben, dass sie nicht mehr fressen oder trinken können.

Helft uns zu helfen und drückt die Daumen für unsere Hazel, die doch schon genug duch gemacht hat.
Ganz herzlichen Dank für Eure Unterstützung, sie kommt zu 100% den Vierbeinern zu Gute!
Zuletzt aktualisiert am 22. April 2021

Dieses Projekt wird auch unterstützt über