Blockiert Rettet die Malediven vor dem Untergang

Ein Hilfsprojekt von „arkipal e.V.“ (M. Blome) in Bremen, Deutschland

8 % finanziert

M. Blome (verantwortlich)

M. Blome
Für meinen Verein arkipal e.V. bin ich die letzen drei Monate auf einheimische Inseln der Malediven gereist um die Gründe und Auswirkungen des Klimawandels mit eigenen Augen zu betrachten.
Ich konnte gute Kontakte herstellen und um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen und den Einheimischen alternative Energien vorzustellen sowie ihnen deren Vorteile aufzuzeigen, möchten wir nun die Thunfischfabrikinsel Felivaru zu einer Art Pilot- Vorzeige Insel gestalten.
Es bietet sich z.B. genügend Fläche für Solarenergie und vor allem besteht dringender Bedarf auf erneuerbare Energien umzusatteln. Momentan werden für die Produktion von einer Dose Thunfisch leider 2 L Diesel verbraucht! Diesem Problem möchten wir nun mit Solarenergie, Windenergie, Bio-Gas, Kite-Segel und LED Lampen entgegenwirken.

Als eines der ersten und am leichtesten umsetzbaren Projekte planen wir allerdings den Riffschutz in dem Hausriff der Insel. Mit wenig Aufwand und geringen Materialkosten können Korallenrahmen gebauet werden, auf denen abgebrochene, lebendige Korallenstücke befestigt werden, damit diese wieder wachsen und neu im Riff verpflanzt werden können. So siedeln sich wieder kleinste Meeresbewohner an und bringen den gesamten Artenreichtum zurück. Das gesamte Riff dient als natürlicher Schutzwall der Inseln und schützt vor deren Erosion.

Um die Einheimischen mit einzubeziehen und aufzuklären, plant arkipal ein Show-House auf einer einheimischen Insel, das mit erneuerbaren Energien, wie Biogas und Solarenergie betrieben und mit energieeffizienten Geräten (z.B. LED- Lampen) ausgestattet werden soll. Dies gäbe den Einheimischen die Möglichkeit, die Effizienz und Kostenersparnis auf längere Sicht zu erleben und ein Bewusstsein für den Umweltschutz zu entwickeln, indem sie z.B. sehen, dass ihr Hausmüll nicht an den Strand gehört, sondern sie ihn zur Energieerzeugung nutzen können!

Mit Hilfe der Projekte auf Felivaru und des Show Hauses vor Ort soll mit einem Dokumentarfilm auf den Klimawandels und die negativen Auswirkungen des Tourismus aufmerksam gemacht werden.
Vor allem möchte arkipal zeigen, dass der unvergleichlichen Umwelt der Malediven etwas zurückgeben werden muss und dass diese nicht nur ausgebeutet werden darf!

Damit diese paradiesischen Inseln so bleiben wie sie sind, oder eher wieder „gesunden“ können, muss jetzt etwas getan werden und die Menschen sollten für die Natur zusammenarbeiten und sollten sie nicht einem ihrer schönsten Urlaubserlebnisse etwas zurückgeben und Wert auf das weitere Bestehen dieses Wunders legen?

Mit Eurer Hilfe, mit Eurer Spende könnten wir einen riesigen Teil dazu beitragen! Denn wenn das Klima sich weiterhin so rasant ändert, und das wird es, dann gibt es diese paradiesischen Inseln bald nicht mehr so wie wir sie kennen.

Also fasst Euch ein Herz und spendet - auch wenn es nicht viel ist, es wird helfen! Denn selbst ein Mülleimer oder Korallengitter für eine einheimischen Insel kann schon vieles bewirken.

Weiter informieren:

Ort: Bremen, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an M. Blome (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …