Deutschlands größte Spendenplattform

ALLE KRAFT IN BEZIEHUNGEN! - Offene Kinder- & Jugendarbeit in Kirchberg

Ein Projekt von Jugendzentrum "Am Zug" (Träger we-SHARE e.V.)
in Dillendorf, Deutschland

„ALLE KRAFT IN BEZIEHUNGEN!“ ist für unsere offene Kinder- & Jugendarbeit in Kirchberg (Hunsrück) handlungsleitend. Junge Menschen begeistern uns aufgrund ihrer neugierigen Fragen und kritischem Blick auf das Leben. https://am-zug.blogspot.com/

David Sindhu
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wir verstehen das Projekt als wichtigen Beitrag zur außerschulischen Bildung. Das Projekt „ALLE KRAFT IN BEZIEHUNGEN!“ bildet die niederschwellige Grundlage für die Zug-Akademie, die von und mit der jungen Generation immer mehr entwickelt wird. Aus den folgenden Fachbereichen lassen sich folgende Modulbausteine abbilden: 
 
ThekenTeam® (Buchhaltung, Logistik, Einkauf, Ordnung, Hygiene) 
 
Projektmanagement (Organisation, Planung, Erste Hilfe, Krisenmanagement) 
 
Medienscouts (Kommunikation, Visualisieren, Rechtliches, Umgang mit Technik) 
 
Mobilität „Land-Wasser-Luft“ (Fahrrad- & Mofawerkstatt, Drohnenflugschein, Bootfahren) 
 
Handwerk & alte Zünfte 
- Holzwürmer: Hobeln, Schleifen, Drechseln, Oberflächenbehandlung 
- Heavy Metal: Schweißen, Bohren, Trennen, Drehen 
- usw. (je nachdem, welchen engagierten Gesellen wir ausfindig machen können) 
 
Drei zentrale Probleme, die wir als Zug-Team ganz aktuell in unserer näheren Region identifiziert haben sind: 
1. Hoher Alkoholkonsum von Jugendlichen ab 14 Jahren. 
2. Mangel an ausreichenden Ausbildungsstellen für Abgänger der Realschule plus. 
3. Mangelnde Verkehrsanbindung im ländlichen Raum Hunsrück und damit einhergehend stark reduzierte Möglichkeiten der sinnvollen Freizeitbeschäftigung. 
 
Zielgruppe 
Teeangern und Jugendlichen im Altersspektrum von 12-18 Jahren. 
 
Zug-Familie am Start 
Wir werden mit weiteren ehrenamtlichen Kräften und Unterstützern vertrauensvoll zusammenarbeiten. Jugendliche ab 16 Jahren werden wir gezielt ansprechen und diesen ein Coaching in Form einer modularen Ausbildung anbieten. 
Auch kreative und motivierte Persönlichkeiten werden wir je nach Interessengebiet in das Projekt einbinden. 
 
Kommt Zeit, kommt Rat 
Wir gehen bei einer groben Schätzung von einem Zeitraum von 18-24 Monaten aus, um das System „Zug-Akademie“ zu etablieren. 
 
Dafür brauchen wir das angefragte Geld 
Um die modulare Ausbildung der Multiplikatoren auf den Weg zu bringen, brauchen wir Mittel, die den normalen Jahreshaushalt bei weitem übersteigen. Die angedachten Workshop-Formate inklusive eingekauften Fachreferenten und Ausflüge an besondere Orte bringen den Bedarf an Mitteln, die wir über diese Ausschreibung extern einzuholen gedenken. Hierzu zählt der Einkauf von entsprechendem Material zu den vordergründigen Ausgabeposten, dabei ist uns gute Qualität sehr wichtig, weil das ein nachhaltiger Ansatz ist. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über