Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Gedenkort für auf der Flucht an Europas Grenzen umgekommene Menschen

Wuppertal, Deutschland

Ein Gedenkort soll an die Menschen, die auf der Flucht an Europas Grenzen umgekommen sind, erinnern. Er wird beim Bahnhof Mirke entstehen - in der Form eines gekenterten Bootes. Er soll Trauer und Bestürzung auffangen, zu Mahnung und Protest anregen.

Jürgen Rau von Förderverein Elberfelder Nordstadt e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Für einen Ort der Erinnerung an die vielen Menschen, die auf der Flucht nach Europa ums Leben gekommen sind, möchten wir, die SEEBRÜCKE Wuppertal, um Unterstützung bitten.
Der Gedenkort wird auf dem Vorplatz des Bahnhofs Mirke entstehen. Er wird die Form eines gekenterten Bootes und einer Info-Stele haben. Er soll Trauer und Bestürzung auffangen können und zu Mahnung und Protest anregen. 
Schulen, Vereine, Initiativen und Einzelpersonen, vor allem aus dem Bezirk Mirke, sind eingeladen sich an der Errichtung und Pflege zu beteiligen. Alle Wuppertaler:innen bitten wir um Spenden, die helfen, diesen Ort zu schaffen und zu erhalten. Wir sind aktuell in der Planungsphase. Die Umsetzung nach der Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes Mirke durch die Stadt Wuppertal Anfang 2022 vorgenommen. Fertigstellung und Einweihung sind für Mai/Juni 2022 vorgesehen.
Zuletzt aktualisiert am 05. Mai 2021

Dieses Projekt wird auch unterstützt über