Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Verschönerung des Steinbecker Tors

Wuppertal, Deutschland

Eine Bürgerinitative von aktiven Menschen aus Wuppertal will ein Bausünde durch Bemalung verschönern. Der Street-Art-Künstler Martin Heuwold (MEGX) hat dazu einen Entwurf vorgelegt.

Klaus Lüdemann von freies netz werk KULTUR e.V.  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Ein Stadtentwicklungsprojekt der Bürgerinitiative Steinbecker Tor mit Unterstützung des  freies netz werk KULTUR e.V.

Projektort: Wuppertal, Deutschland – Angelegt am: 06. April 2021

Das Steinbecker Tor entstand 2009 als Betonkonstruktion an der Kreuzung Steinbeck/Südstraße.
Die Konstruktion wurde von Anfang an als hässlich angesehen.
Eine Bürgerinitiative hat sich zum Ziel gesetzt, diese Bausünde ansehnlich zu machen. Der Street-Art-Künstler Martin Heuwold (MEGX) hat einen Entwurf vorgelegt, wie das Tor verschönert werden kann. Martin Heuwold ist u.a. über die Lego-Brücke bekannt geworden.
 
Da die Bürgerinitiative keine Rechtspersönlichkeit darstellt, hat sie für die Spendenabwicklung das  freies netz werk KULTUR e.V. um Unterstützung gebeten
 
Projektort: Steinbeck 18-20, 42119 Wuppertal, Deutschland
 
Träger des Projekts
Eine Bürgerinitative von aktiven Menschen aus Wuppertal. Projektinitiator ist Ralf Geisendörfer, ehemaliger Stadtverordneter. Unterstützer sind der ehemalische Betriebsleiter des Eigenbetriebs GMW der Stadt Wuppertal, Dr. Uwe Flunkert und der Stadtverordnete Klaus Lüdemann.

Finanzbedarf im mittleren fünfstelligen Bereich.
Es wird ein größerer Betrag von institutionellen Sponsoren erwartet. Über das Spendenportal hoffen wir, die Lücke zu schließen.

 

Zuletzt aktualisiert am 14. April 2021

Dieses Projekt wird auch unterstützt über