Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Bienen für die Farm - Kinder lernen imkern

Bremen, Deutschland

Kinder lernen auf der Kinder- und Jugendfarm Borgfeld das Leben der Honigbienen kennen, dürfen gemeinsam an einem eigenen "Farm-Bienenvolk" mit einer Imkerin arbeiten und können so wertvolle Erfahrungen sammeln.

Friederike Reinsch von Hans-Wendt-Stiftung | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Kinder- und Jugendfarm der Hans-Wendt-Stiftung liegt mit ihrem 5 ha großen Gelände in Bremen Borgfeld. 
Das Gelände ist sehr abwechslungsreich gestaltet mit mehreren Wiesen und Wäldchen, mit Streuobstwiesen und Wasserflächen, den Tiergehegen und Spielplätzen. Es ist jederzeit frei zugänglich und kann von allen Kindern und Erwachsenen kostenfrei besucht werden. Kinder können hier mitten in der Stadt Natur ganz unmittelbar erleben, sich frei und gefahrlos in einer naturnahen Umgebung bewegen, in den direkten Kontakt mit Farmtieren treten und mit Spaß und Neugierde die heimische Tier- und Pflanzenwelt erforschen. 

Neben dem Erhalt alter und in ihrem Bestand gefährdeter Nutztierrassen (wir sind zertifizierter Arche-Park!) liegt unser Schwerpunkt im Naturerleben, der Umweltbildung und dem Klimaschutz. Es gibt Schul- und Kindergartenprogramme sowie verschiedene offene und feste Gruppen für Kinder und Jugendliche am Nachmittag. 

In diesem Jahr möchten wir endlich mit der Arbeit an einem eigenen Bienenvolk beginnen. Auf unserer schön gelegenen Streuobstwiese, auf der in den Sommermonaten sogar auch unsere Schafe weiden, stehen aktuell einige Bienenvölker von externen Imkern. Es ist für die vielen Farmkinder sehr spannend, dort zuzugucken und doch wäre es noch viel interessanter, selber mitzuarbeiten und eigene Erfahrungen machen zu können.

Hierfür benötigen wir Unterstützung, um die Ausstattung und insbesondere die Schutzkleidung für 10 Kinder finanzieren zu können.
Ein Schutzanzug in Kindergröße kostet ca. 60 Euro, ein paar stichsichere Handschuhe 15 Euro.
Für die Ausstattung mit einer Magazinbeute, den notwendigen Werkzeugen und Verbrauchsmaterialien kommen wir auf ca. 250,- Euro, so dass wir insgesamt auf eine benötigte Summe von 1000,- Euro kommen.

Wir freuen uns über jede Spende, die uns erreicht!

...und wenn ihr noch mehr über uns erfahren möchtet, hier ist der Link zu unser Website: www.jugendfarm-hwst.de

Zuletzt aktualisiert am 12. April 2021