Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

5 E-Bikes zum Wasser holen in Afrika

Jinja, Uganda

Das African E-Bike ermöglicht den Transport von Wasser über längere Strecken in kürzerer Zeit. Dadurch erhalten mehr Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Dies fördert die Gesundheit und entlastet insbesondere Frauen und Kinder.

Winfried Hoppe von EURIST e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

600 Millionen Menschen in Afrika haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, da der Weg zur nächsten Wasserstelle oft sehr weit sind. Das ändert sich mit dem Eletro-Fahrrad zum Transport von Wasser:
  • es vervierfacht die Ladung
  • ist 4 mal so schnell wie zu Fuß
  • und entlastet insbesondere die Frauen und Kinder, die meist für die Wasserbeschaffung verantwortlich sind
Die Wasser-Fahrräder werden an Frauengruppen vergeben und leisten somit einen wertvollen Beitrag zur Geschlechtergerechtigkeit.

Das African E-Bike ist von EURIST e.V.  und seinen Partnern entwickelt worden und erfüllt die auf den afrikanischen Kontinent zugeschnittenen Anforderungen:
  • niedriger Preis
  • robuste Komponenten
  • hohe Zuladekapazität von 100kg
  • angemessene Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h
  • große Reichweite
  • durch die Kombination mit Solarpanels nutzt das African E-Bike  bezahlbare und saubere Energie, die klimaneutral durch die Sonne Afrikas erzeugt wird
Zuletzt aktualisiert am 30. März 2021