Deutschlands größte Spendenplattform

Zündstoffe Plattform - Materialressourcen optimaler nutzen

Dresden, Deutschland

Material, Fehlproduktion, Restbestände - in vielen Institutionen und Unternehmen fällt Material an, das an anderer Stelle weiter genutzt werden kann. Unsere Online-Plattform vernetzt Anbieter*in und Nutzer*in und unterstützt die Wiederverwendung.

Claudia Blickling von Konglomerat e.V.
Nachricht schreiben

Zündstoffe - Materialvermittlung Dresden ist ein gemeinnütziges Projekt, das im Rahmen der Zukunftsstadt #Dresden 2030 entstanden ist. Unser Trägerverein ist der Konglomerat e.V. im #Rosenwerk. Im gemeinsamen Selbermachen sieht das Konglomerat großes Potential, um die Geschicke der Welt in die eigenen Hände zu nehmen und wichtige Impulse für zukünftige Entwicklungen zu setzen.

Seit 2017 leisten wir in Dresden einen Beitrag dazu, den Gedanken der Wiederverwendung in Bildungseinrichtungen, der Kunst- und Kulturszene, Institutionen und in der Stadtgesellschaft zu verankern. Wir minimieren den Ressourcenverbrauch, versuchen Material im Kreislauf zu halten und fördern sowohl die Wertschätzung für als auch den kreativen Umgang mit Restmaterial.

In unserem Basislager im #Rosenwerk stellen wir Restmaterial für Bürger*innen zur Verfügung und bieten einen Raum, in dem mit Material experimentiert werden kann. Durch Workshop-Formate suchen wir den Austausch mit Groß und Klein zum Thema Wiederverwendung, Abfallvermeidung sowie Ressourcenschonung.

Im Juni 2021 geht  unsere Onlineplattform an den Start. Diese Plattform soll die Materialvermittlung innerhalb von Dresden effizienter gestalten. Mit dieser Plattform möchten wir Dresdner Institutionen, Unternehmen und Vereine unterstützen Restmaterial einander leichter zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus spannen wir ein Netzwerk der Wiederverwendung in Dresden und erzählen Materialgeschichten. Wir als Zündstoffe - Materialvermittlung Dresden sehen unsere Aufgabe in diesem Netzwerk darin, die Informationslücke über das vorhandene Restmaterial zwischen Abnehmer*in und Anbieter*in zu schließen. 

Wir möchten, dass eine Vielzahl an Menschen diese Plattform in Dresden nutzt und gestalten daher den Zugang niedrigschwellig und kostenlos. Da Server und die Pflege der Plattform aber Kosten erzeugen, benötigen wir dafür Unterstützung in Form von Spenden. Zudem würden wir Spenden nutzen, um die Plattform mit zusätzlichen Funktionen auszustatten. Dazu zählen unter anderem erweiterte Suchfunktionen, eine Darstellung der CO²-Einsparungen oder eine Kartenoption. 

Unterstützt unsere Arbeit mit einer einmaligen Spende oder werdet Förderer durch regelmäßige Beiträge. Nur so können wir die Plattform dauerhaft zur Verfügung stellen und unser Projekt gemeinschaftlich und nachhaltig finanzieren. 

Herzlichen Dank!