Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet 5 tägige Kundgebung am Hallplatz Nürnberg: we talk about it: exit racism!

Nürnberg, Deutschland

Eine Kundgebung vom 22. bis 26.03.2021, je 15:00 bis 18:00 Uhr am Hallplatz in Nürnberg mit vielfältigen Programm. Als Wertschätzung und Dankeschön wollen wir für alle Ehrenamtlichen und Akteure T-Shirts und Verpflegung zur Verfügung stellen.

Priscilla Hirschhausen von We integrate e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Rassismus in seinen verschiedenen Formen begleitet uns leider immer noch in unserem Alltag und ist nun endlich seit der Blacklivesmatter-Bewegung viel mehr im Fokus. Die Bewegung die im Sommer 2020 entstanden ist, hat viele junge und alte Menschen dazu bewegt sich selbst dahingehend zu reflektieren, was für sie selbst und was es gesellschaftlich bedeutet oder bedeuten mag, aufgrund einer anderen Hautfarbe diskriminiert oder gar Opfer von Gewalt zu werden. Viele Menschen sind weltweit von Rassismus betroffen, nicht nur Schwarze, Indigene und People of Colour. Die eigene Reflektion mit diesem Thema ist unabdingbar, um eine Veränderung in der Gesellschaft zu bewirken, da klar ist, dass aufgrund jahrhundertelanger ungleicher Machtverhältnisse Weiße Menschen, bewusst oder unbewusst, weitaus mehr Privilegien in der Welt besitzen, als Menschen mit dunkler Hautfarbe.

Jegliche Formen von Rassismus lassen die Betroffenen in einer Welt verbleiben, in der sie nicht dazu gehören. In der sie sich nicht von der Gesellschaft akzeptiert werden und somit nicht mehr vollumfänglich partizipieren können. Opfer von Rassismus zu sein bedeutet einerseits Verlust an Integrität und Würde und somit Scham und eventuelle Ohnmacht, andererseits kann es dazu führen, dass eine Stärke entwickelt wird, um sich genau aus dieser Situation heraus zu begeben und für sich und sein Recht auf Unversehrtheit einzustehen.

Mit unserer Kundgebung wollen wir genau letzteres fördern und bieten Menschen jeglicher couleur, jeglichen alters und jeglicher Profession, die Möglichkeit über Rassismus und seine Formen zu sprechen und zu performen. Rassismus kann von jedem Menschen anders wahrgenommen werden und ist so vielfältig, dass es sinnvoll erscheint verschiedene Menschen zu Wort kommen zu lassen, um darzustellen wie stark dieses schon immer dagewesene Phänomen unsere Gesellschaft bis heute so stark tangiert. 

we integrate e.V. bietet also für 5 Tage, je 3,5 Stunden, eine Bühne für Akteure, die zu diesem Thema etwas zu sagen haben, um einerseits Aufklärung über strukturellen Rassismus, Racial Profiling, Rassismus in linken Strukturen, Rassismus und Privilegien, Alltagsrassismus und Vorurteile und Stereotype zu verschaffen und andererseits durch Betroffene die nögite Sensibiliät bei jedem Einzelnen zu wecken, um ein höheres Bewusstsein in der Nürnberger Stadtgesellschaft für einen Dialog zu einem besseren Zusammenleben zu ermöglichen.
    
Wir freuen uns circa 20 Akteure auf der Bühne begrüßen zu dürfen, die durch Expertise, Erfahrungsschatz, Theaterkunst und Musik ihren Beitrag leisten möchten, dass struktureller- und Alltagsrassismus durch Menschenwürde und Gemeinsinn ersetzt wird. 

Wir sammeln hier Spenden, um Ordner- Westen, T-Shirts, Werbemittel und ein Dankeschön für die Akteure zu erwerben.
Zuletzt aktualisiert am 16. April 2021

Dieses Projekt wird auch unterstützt über