Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Mäxchen – App für Kinder mit Krebs

Hamburg, Deutschland

Kinder mit Krebsdiagnose benötigen auch seelische Unterstützung. Über die App Mäxchen erhalten Kinder Übungen zum Umgang mit Sorgen. Weitere Feature sind persönliche Grüße und Kurzbotschaften von Familie und Freunden, z. B. durch Sprachnachrichten.

S. Moritz von Arbeitsgruppe Klinische Neuropsychologie UKE  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Diagnose Krebs schwebt oft über Jahre wie ein Damoklesschwert über den Betroffenen. Gerade für Kinder, die noch nicht gelernt haben mit Sorgen umzugehen, die sich gedanklich noch nie mit Krankheit und Tod auseinandersetzen mussten und die noch nicht auf ein langes, erfülltes Leben zurückblicken, stellt die Diagnose Krebs meist eine viel stärkere Belastung dar als für Erwachsene.  

Anpassung einer bereits bei Erwachsenen als wirksam erwiesenen App für Kinder mit Krebs

Unsere Arbeitsgruppe am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf hat die App „Tu Dir gut“ (aktuell: MKT & Mehr für metakognitives Training; kostenlos und ohne Werbung erhältlich im App Store, bei Google Play und unter uke.de/mkt_app) entwickelt und ihre Wirksamkeit bestätigt (Publikation siehe: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30273901/). Bisherige Studien zeigen, dass unser Ansatz hilft, Symptome von Depression oder geringem Selbstwert wirkungsvoll zu reduzieren. Die App richtet sich jedoch eher an ein erwachsenes Publikum und greift Krebs als Diagnose aktuell nicht auf. 

Ziel der neuen App „Mäxchen“ für Kinder ist es, über spielerische Übungen und Überraschungen ein wenig Heiterkeit in deren Alltag zu bringen und den Selbstwert zu steigern sowie den Umgang mit Grübeln und Sorgen zu verbessern. Die App ist wie ein großer Weihnachtskalender gedacht, mit allerdings weit mehr als 24 Türchen. Jeden Tag bekommt das Kind zu zwei selbst gewählten Zeiten eine App-Benachrichtigung (notification) gesendet, die neben den von uns zusammengestellten Übungen und Ideen auch Dinge enthalten kann, die die Eltern und Freunde des Kindes ganz individuell eingespielt haben (z.B. kurze Sprachnachricht der Großeltern oder ein Bild vom geliebten Haustier oder eines Comic-Helden). 

Wieso Mäxchen? 

Mäxchen war der Spitzname der im November 2020 an Krebs verstorbenen Schwester des Projektleiters, der die App auch gewidmet ist. 

Zuletzt aktualisiert am 28. März 2021