Deutschlands größte Spendenplattform

Ein unfallsicheres Zuhause für die unter Narkolepsie leidende Stute Hexe

Ein Projekt von Handicap Pferd im Glück e.V.
in Schmallenberg, Deutschland

Wir benötigen dringend Paddockmatten für die unter Narkolepsie leidende Stute Hexe! Zurzeit läuft sie Gefahr sich schwer zu verletzen, wenn sie im Stall oder Paddock auf den Steinboden aufschlägt. Bitte helft uns sie vor Verletzungen zu schützen!!

Handicap Pferd im Glück e.V.
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Liebe Spender*in,

die Corona-Krise trifft vor allem auch die Unschuldigen. Dies gilt auch insbesondere für Reitschulen und ihre Pferde. Sie erhalten kaum, meist sogar gar keine staatliche Unterstützung und wurden von den Beschränkungen der Pandemie hart getroffen. Viele sind seither nicht mehr in der Lage ihren gesamten Pferdebestand, geschweige denn Pferde die nicht „arbeiten“, und somit ihren Lebensunterhalt „verdienen“, weiter zu finanzieren.  

Daraus entstand im Herbst 2020 die Motivation unseren Verein zu gründen, um aktiven Tierschutz für diese Pferde zu betreiben. Unser Verein hat sich der Hilfe und Aufnahme von Handicap Pferden versprochen.

Wir haben es geschafft in kurzer Zeit drei solcher nicht reitbaren Schulpferde in unseren Verein zu übernehmen, um ihren Lebensabend zu sichern. Haben gerade sie es doch wahrlich verdient, das Gnadenbrot zu bekommen nachdem sie jahrelang geduldig Kindern das Reiten beigebracht haben. 

Da unser Verein sich inmitten der Corona-Krise gegründet hat, gibt es natürlich viel mehr Bedarf als wir decken können. Daher brauchen wir Ihre Unterstützung vor allem in einem ganz besonderen Fall:

Es geht um unsere Stute Hexe. Sie ist selbst eine Helferin in der Not, denn Hexe hat eine Partnerin, die nicht mehr sehen kann und die sich im Alltag an ihr orientiert. Die liebe Hexe hat also einen Job als „Blindenhund“. Leider ist sie aber selbst auch nicht ganz gesund. Wie sich nun herausgestellt hat, leidet Hexe an Narkolepsie, einer nicht heilbare Krankheit. Sie kommt damit grundsätzlich gut klar, aber sie fällt immer wieder einfach um. Das birgt natürlich ein großes Verletzungspotential für sie, daher muss dringend der Bereich in dem sie lebt, mit Fallschutzmatten ausgelegt werden. Dies ist aber sehr kostspielig und aufgrund der coronabedingt schwierigen wirtschaftlichen Situation für uns als jungen Verein alleine nicht zu stemmen, da wir aus den bislang eingenommenen Spenden zuerst die monatlichen Fixkosten der Pferde wie Futter, Medikamenten o.ä. bestreiten müssen. Rücklagen konnten wir aufgrund der sehr kurzen Zeitspanne unserer Existenz auch noch nicht bilden.

Bitte helfen sie uns, den Lebensraum von Hexe so zu gestalten, dass sie gefahrlos leben und so ihrem Job als Blindenführerin weiter nachgehen kann. Auch die blinde Stute würde profitieren, da es nicht mehr so schnell zu Stoßverletzungen kommen kann. Es wäre entsetzlich, wenn wir es rein aus Kostengründen nicht schaffen würden Ihnen einen sicheren Lebensraum ohne unnötige Verletzungsgefahren zu bieten, und die beiden sich schwer verletzen oder schlussendlich womöglich eingeschläfert werden müssten.

Mehr Info´s zu unserem Verein erhalten Sie unter www.handicappferd-im-glueck.de

Wir sind über jede Spende sehr dankbar!