Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Agrarökologie für Ernährungssicherheit und nachhaltige Lebensgrundlagen

Anantnag, Indien

Reisanbau gehört zu den wichtigsten Ackerkulturen der Welt; Reis ist Hauptnahrungsmittel für mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung. Wir fördern ein agroökologisches Reisanbausystemkonzept auf Basis vom Erfolgsgeschichten aus den Feldversuchen.

Tavseef Mairaj Shah von GFEU e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Projektbeschreibung
Das Projekt ,System of Rice Intensification with Beans Intercropping' läuft seit 2017 im himalayischen Kaschmirtal. Das Projekt bestand aus Experimenten mit agrarökologischen Innovationen im Reisanbau. Die Projektergebnisse zeigen eine Steigerung des Reisertrags um 20%, des Strohertrags um 60% und des Nettoeinkommens der Bauern um 60%, und das ohne Einsatz von Agrochemikalien. Dieser Einkommensunterschied bedeutet viel an einem Ort, an dem die Landwirtschaft die wichtigste wirtschaftliche Aktivität und die Hauptnahrungsquelle ist. 

Bei dieser Methode des Reisanbaus wurde ein bis zu 40% geringerer Wasserverbrauch festgestellt. Diese Ersparnisse sind wichtig, weil die Landwirtschaft 70% aller Süßwasserentnahmen weltweit verbraucht und der Reisanbau 50 % dieses Anteils ausmacht. Unter diesem neuen System ging der Unkrautbefall um bis zu 70% zurück. Der geringere ökologische Fußabdruck des Reisanbaus unter diesem System ist wichtig für eine ökologisch fragile Region wie Kaschmir.

Das aktuelle Fundraising zielt darauf ab, mehr Bauern mit der Innovation zu erreichen, um eine Bewegung aus dieser erfolgreichen Innovation zu schaffen. Mehr über diese neue Methode des Reisanbaus erfahren Sie in dem YouTube-Video: Rice iCrop - Zwischenfruchtanbau von Reis und Leguminosen:  (German Video link here)

Hintergrund und Motivation
Die inputintensive unserer Zeit Landwirtschaft, die von Mineraldünger und Pestiziden abhängig ist, hat das sozio-ökonomische Gleichgewicht zu Ungunsten der Haupterzeuger und -versorger von Nahrungsmitteln, d.h. der Bauern, verschoben. In Anbetracht der ökologischen Folgen der modernen industriellen Landwirtschaft und der Geschwindigkeit, mit der die wichtigsten natürlichen Ressourcen für die Ernährung - Boden und Wasser - unwiederbringlich erschöpft werden, scheint die Idee eines nachhaltigen Ernährungssystems nur schwer realisierbar zu sein. Das International Panel of Experts on Sustainable Food Systems (iPES Food) bezeichnete die COVID-19-Krise in einem Kommuniqué aus dem Jahr 2020 als Chance, die Welternährungssysteme zu überdenken und forderte einen dringenden Wechsel von der industriellen Landwirtschaft hin zu einer diversifizierten, agrarökologisch orientierten Landwirtschaft.

Ziele des Projekts
Reis ist nicht nur das Grundnahrungsmittel für mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung, sondern auch das Hauptnahrungsmittel der Kaschmiris und die Lebensgrundlage für Hunderttausende von Familien. Da ein Übergang zu einer agrarökologischen Landwirtschaft das Gebot der Stunde ist, kann Reis angesichts seiner Bedeutung als Weltkulturpflanze eine Vorreiterrolle spielen. Dieses Projekt ist ein Schritt in diese Richtung.
Zuletzt aktualisiert am 05. März 2021