Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Schenken Sie Sicherheit! Das Zuverdienstprojekt "Gleis 1" in Rosenheim

Rosenheim, Deutschland

„Gleis 1“, unser Zuverdienstprojekt, gibt Menschen, die auf aufgrund von psychischen Beeinträchtigungen auf dem ersten Arbeitsmarkt nicht mehr tätig sein können, ein neues Zuhause und eine Berufung. Die Pandemie bedroht die Existenz Aller.

Astrid Keller von Caritasverband der Erzdiözese München u. Freising  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

„Gleis 1“, unser Zuverdienstprojekt, gibt Menschen, die auf aufgrund von psychischen Beeinträchtigungen auf dem ersten Arbeitsmarkt nicht mehr tätig sein können, ein neues Zuhause, eine Berufung, eine Perspektive durch sinnvolle Beschäftigung und geschütztes, soziales Miteinander.

Das Projekt besteht aus unserem „Buchcafé“, aus einer Fahrradwerkstatt und einem großen Fahrradparkhaus.

So ist an einem zentralen Standort ein inklusives Beschäftigungsprojekt für etwa 55 Menschen mit Handicap entstanden. Begriffe wie Nachhaltigkeit und Ökologie werden durch die Förderung des Fahrradverkehrs, durch die Produktion von Backwaren und köstlichen, vegetarischen Mittagsgerichten und durch Recycling von Büchern und Fahrrädern gelebt.

Menschen mit Handicap werden als Dienstleister aktiv und müssen somit nicht mehr als Hilfeempfänger auftreten.

Die Pandemie bedroht die Existenz dieses Standortes und aller Beschäftigten. Zur Überbrückung der Umsatzausfälle sind wir auf Spenden angewiesen – die täglichen Einnahmen fehlen uns und wir möchten die sinnstiftende Beschäftigung der Teilnehmer*innen  sichern.

 

 

Zuletzt aktualisiert am 24. Februar 2021

Dieses Projekt wird auch unterstützt über