Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

PAPAVEO - Die Papageien-Partner-Vermittlungs-Organisation

Karlsruhe, Deutschland

Gemeinsam ist man weniger allein: PAPAVEO verhilft einsamen Amazonen zu einem glücklicheren Leben in Zweisamkeit. Doch der Aufenthalt in der Single-Voliere ist mit Kosten verbunden. Daher sind wir auf eure Spenden angewiesen!

Susanne Vorbrüggen von Vogelfreunde Neureut 1953 e. V. - Papaveo | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

PAPAVEO möchte einzeln gehaltenen oder verwitweten Amazonen die Möglichkeit geben, den Partner für´s Leben zu finden. Versuche, zwei fremde Vögel zu Hause zu verpartnern, gehen häufig schief, weil Territorialansprüche bzw. der Halter oder Haltungsbedingungen im Wege stehen, oder die Tiere sich schlichtweg nicht mögen. Im schlimmsten Fall ist man dann Eigentümer zweier einzelner Tiere.
Doch nicht nur den Tieren wird geholfen. Mit zahlreichen Tipps und Beratungen verhelfen wir auch zu einem entspannten, artgerechten Zusammenleben zwischen Mensch und Vogel.
Um dieses Ziel zu erreichen, hat PAPAVEO im Vogelpark der Vogelfreunde Neureut 1953 e. V. mehrere Volieren, in denen die Verpartnerung stattfindet. 
PAPAVEO ist ein Team des Vogelparks aus lauter motivierten Papageien-Liebhabern, die sich die Verbesserung der Haltungsbedingungen von Papageien auf die Fahnen geschrieben haben. Mit viel Herzblut werden die anvertrauten Pfleglinge nur mit dem Besten versorgt. Trotz höchstem ehrenamtlichen Engagements fallen Kosten an: Heizung, Licht, frisches Obst und Gemüse, bestes Futter kosten eben Geld. Um unser Projekt dauerhaft fortführen zu können, sind wir dauerhaft auf Spenden und Unterstützung angewiesen.

Zuletzt aktualisiert am 10. März 2021