Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Ein Baumhaus für die Oberlinschule

Reutlingen, Deutschland

Damit Kinder, die eine autistische Störung haben, wieder einen Rückzugsort bekommen, soll das Baumhaus der Oberlinschule neu aufgebaut werden!

S. Fehrenbach von BruderhausDiakonie | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Für die Kinder und Jugendlichen, die die Oberlinschule der BruderhausDiakonie in Reutlingen besuchen, war ihr Baumhaus ein wichtiger Ort. Hier konnten sie spielen, sich zurückziehen, waren selbstständig. Doch aus Sicherheitsgründen musste das alte Baumhaus am Rande des Schulhofs abgebaut werden: Das Holz war morsch. Für die Kinder war es ein herber Schlag. 

Schüler/innen und Lehrer/innen beschlossen sofort, ein neues Baumhaus zu bauen. Doch weil die BruderhausDiakonie hohe zusätzliche Kosten für Corona-Schutzmaßnahmen zu schultern hat, sind die Mittel für das Material nicht mehr vorhanden. "Das ist tragisch, weil wir das Baumhaus mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam bauen wollten", berichtet Daniel Reiber, Schulleiter der Oberlinschule. „Unsere Kinder haben einen unglaublichen Bewegungsdrang, und die körperliche Arbeit an der frischen Luft wäre deshalb sehr förderlich. Außerdem würden die Kinder im Umgang mit Holz und Werkzeugen auch handwerkliche Fertigkeiten erlernen. Gerade in der momentanen Zeit ist so ein Projekt enorm wichtig“, so Reiber weiter.

Das Baumhaus wäre vor allem für die Kinder und Jugendlichen in der Oberlinschule, die eine Autismusstörung haben, ein Rückzugsort. „Wir haben zunehmend Schülerinnen und Schüler, die aufgrund einer Autismuserkrankung besondere Förderung brauchen. Wenn ihnen in der Pause auf dem Schulhof zu viel Trubel herrscht, finden sie in dem Baumhaus am Schulhofrand einen Platz, an dem sie sich geschützt fühlen und dennoch dabei sein können.“
 
Damit der Traum vom eigenen, stabilen Baumhaus dennoch wahr wird, sind Spenden notwendig. Mit Ihrer Spende geben Sie benachteiligten Kindern und Jugendlichen einen Ort in schwierigen Zeiten. Im Namen aller Kinder und Jugendlichen danken wir Ihnen hierfür!
Zuletzt aktualisiert am 05. März 2021

Dieses Projekt wird auch unterstützt über