20. Ausgabe der Münchner Kinderzeitung

Ein Hilfsprojekt von „Kultur & Spielraum e.V.“ (R. Kapfhammer) in München, Deutschland

Neuigkeiten: Hier infomiert Dich der Träger über den Stand der Dinge in diesem Projekt. So kannst Du beurteilen, wie mit den Spenden umgegangen wird.

R. Kapfhammer (verantwortlich), verfasst vor mehr als einem Jahr

R. Kapfhammer

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

Entwicklung des Schwerpunktthemas ERNÄHRUNG2.500,00 €
Was interessiert Kinder beim Thema FAMILIE?1.100,00 €
Druckkosten der 20. Ausgabe3.500,00 €
Papierkosten der 20. Ausgabe1.000,00 €
Danke! Vor zehn Jahren forderten Mädchen und Jungen bei einem Kinderforum im Rathaus erstmals eine eigene Stadtzeitung nur für Kinder. Vor fünf Jahren startete Kultur & Spielraum e.V. zusammen mit Journalisten und einer Kinderredaktion mit dem Zeitungsprojekt. Seit Juli 2007 erhalten alle Münchner Kinder zwischen sieben und 13 Jahren vierteljährlich kostenlos die Kinderzeitung. Am 1. Juli 2012 erscheint die 20. Ausgabe – aus Sicht der Herausgeber ein kleines Wunder, denn die finanzielle Zukunft des deutschlandweit einzigartigen Medienprojektes ist ungesichert. Die Jubiläumsausgabe wurde erst ermöglicht durch viele Spender und Sponsoren, die unserem Hilferuf "Rettungsschwimmer gesucht!" gefolgt sind und die die MÜK-Idee mitunterstützen: Kinder werden nicht nur als Leser ernst genommen, sondern sie machen mit Hilfe von Profis und mit journalistischem Anspruch ihre Zeitung selbst. Das wissen auch die jungen Leserinnen und Leser wie z.B. der 11-jährige Jonas zu schätzen: „Die Münchner Kinderzeitung ist doppelt sinnvoll: Weil sie von Kindern für Kinder gemacht ist, müssen wir Kinder keine uninteressanten Erwachsenenthemen lesen.“ Über das Mensaessen wird viel gemeckert, die Reporter der Kinderzeitung haben an einer Münchner Schule aber ein Schmankerl entdeckt, das Schule machen könnte: Am Luisengymnasium sind die Kinder dafür verantwortlich, was mittags auf den Tisch kommt. Eine Woche lang ist jede Klasse dran, Fleischpflanzerl oderKaiserschmarrn für 320 Schülerinnen und Schüler zuzubereiten. Das ist viel Arbeit, aber auch ein Riesenspaß! Es ist für die Kinderredaktion immer wieder eine Herausforderung, die spannendsten Themen für ihre Altersgenossen auszuwählen, damit die jungen Münchnerinnen und Münchner gut darüber informiert sind, was in ihrer Stadt passiert: „Im Internet stehen 1000 Sachen, in der Kinderzeitung findet man schnell das, was Münchner Kinder wirklich interessiert.“ Lienne und Ronja, 10 Jahre Danke unseren großartigen Unterstützern! Damit die Münchner Kinderzeitung auch langfristig bestehen kann, brauchen wir auch weiterhin "Rettungsschwimmer". Helden Sie uns mit Spenden und sagen Sie es bitte weiter. Ihr Team der Münchner KinderzeitungKultur & Spielraum e.V.Marion Schäfer, Reinhard Kapfhammer

R. Kapfhammer (verantwortlich), verfasst vor etwa 2 Jahren

R. Kapfhammer

Was Eltern von der Münchner Kinderzeitung halten: Bitte macht weiter so!

Mein Sohn (12 Jahre) brachte am Freitag die Münchner Kinderzeitung mit nach Hause… Ich bin total begeistert, was da alles auf die Beine gestellt wird. Ein großes Lob für alle Beteiligten. Spannende Artikel, wunderbar für Kinder geschrieben, tolle München-Tipps, interessante Einblicke hinter die Kulissen der Stadt… Bitte macht weiter so! Isabella Tsiolis