Beendet 20. Ausgabe der Münchner Kinderzeitung

Ein Hilfsprojekt von „Kultur & Spielraum e.V.“ (R. Kapfhammer) in München, Deutschland

R. Kapfhammer (verantwortlich)

R. Kapfhammer
Seit Juli 2007 erhalten alle Münchner Kinder zwischen sieben und 13 Jahren viermal im Jahr kostenlos die Münchner Kinderzeitung, ein nicht-kommerzielles Projekt mit pädagogischem und journalistischem Anspruch. Das Besondere: Kinder werden nicht nur als Leser ernst genommen, sondern sie gestalten mit Unterstützung von Profis ihre Zeitung selbst. Viele Spender und Sponsoren haben es möglich gemacht, dass bisher 19 Ausgaben in einer Auflage von 50.000 Exemplaren über die Schulen direkt an die Kinder verteilt werden konnten. Trotz der überwältigend positiven Resonanz bei Kindern, Eltern und Lehrkräften und des großen Engagements der Kinderredaktion, steht die einzigartige Stadtzeitung vor dem finanziellen Aus. Helfen Sie uns, dass es weitergeht – spenden Sie jetzt für das Zustandekommen der 20. Ausgabe!

Wofür steht die Münchner Kinderzeitung?
Die Münchner Kinderzeitung informiert junge Leserinnen und Leser altersgemäß und aus ihrer Perspektive darüber, was in ihrer Stadt passiert. Durch die Verteilung an die 2.–6. Klassen werden alle Kinder erreicht, auch Mädchen und Jungen in deren Familien nicht (Zeitung) gelesen wird. Die Münchner Kinderzeitung ist ein zukunftsweisendes Projekt der Leseförderung, Meinungsbildung und Kinderbeteiligung. Eine demokratische Stadtgesellschaft braucht informierte Leser – von Anfang an!

Wer macht die Münchner Kinderzeitung?
Das in Deutschland einmalige Medienprojekt entsteht in gleichberechtigter Zusammenarbeit von Profijournalisten und einer Kinderredaktion von rund 20 Kindern im Alter von acht bis 16 Jahren. Die Themen werden von den Kindern ausgewählt und in einer gemeinsamen Redaktionssitzung mit den Erwachsenen festgelegt. Im Anschluss daran werden Inhalte recherchiert, Artikel verfasst, Umfragen vorbereitet und Interviews geführt. Auch die Schlussredaktion übernehmen Kinder und Jugendliche, damit gesichert ist, dass alle Texte für die jungen Leserinnen und Leser gut verständlich sind. Herausgeber ist der gemeinnützige Verein Kultur & Spielraum.

Warum die Münchner Kinderzeitung in der ganzen Stadt unterwegs ist
Neben der Mitarbeit in der festen Kinderredaktion können Mädchen und Jungen die Kinderzeitung in mobilen Zeitungswerkstätten aktiv mitgestalten. 2011 war die Münchner Kinderzeitung zu Gast an Schulen, in Kultur- und Bürgerhäusern, in einem Asylbewerberheim, beim Kinder-Kultur-Sommer Festival und der Münchner Bücherschau. Bei jedem dieser Einsätze gestalten Mädchen und Jungen von der Recherche bis zum Layout eine Extraausgabe der Münchner Kinderzeitung oder sie veröffentlichen Ihre Texte im Blog www.muek.info. In Journalistenworkshops mit renommierten Partnern fördert die Kinderzeitung den journalistischen Nachwuchs schon unter den Jüngsten.

Weiter informieren:

Dieses Projekt findest Du auch hier:

  • Client banner 620x140

Ort: München, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Hochgeladen am 29.02.2012

  • Zeitungswerkstatt in der Gemeinschaftsunterkunft

    Hochgeladen am 29.02.2012

  • Exklusiv-Interview mit dem künstler Erwin Wurm

    Hochgeladen am 29.02.2012

  • Hochgeladen am 29.02.2012