Deutschlands größte Spendenplattform
4

Corona-Nothilfe für Kinder und Jugendliche mit Behinderung in Südindien

Ein Projekt von missio Internationales Katholisches Missionswerk
in Talgana, Indien

Ziel unseres Corona-Nothilfe-Projektes in Südindien ist es, 1.000 Kinder und Jugendliche mit Behinderung und deren Familien mit lebensnotwendigen Nahrungsmitteln und dringend benötigten Hygieneartikeln zu versorgen.

Nadine Steuer
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Auch ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie leiden tausende Familien in Indien Hunger. Sie benötigen dringend Grundnahrungsmittel und Hygieneartikel, um ihr Überleben zu sichern und sich vor dem hochansteckenden Virus zu schützen. Die plötzliche Schließung der Staatsgrenzen führte zu drastischen Versorgungsengpässen und zur inflationären Preissteigerung bei sämtlichen lebensnotwendigen Gütern.

Menschen mit Behinderungen sind von diesen Entwicklungen in besonderem Maße betroffen. Sie leiden nicht nur weltweit überproportional häufig unter Armut, sondern sind angesichts der COVID-19-Pandemie auch einem deutlich höheren Risiko ausgesetzt, bei einer Infektion einen schweren oder gar tödlichen Krankheitsverlauf zu erleiden. 

Unsere Nahrungsmittel-Nothilfe in Südindien kommt vor allem Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen und deren Familien zugute. Diese vulnerable Gruppe ist in ihrer Versorgung völlig auf Betreuer oder Bezugspersonen angewiesen. Während der von der Regierung verordneten Lockdowns ist diese Betreuung nicht mehr sichergestellt. Der Lebensunterhalt der Familien ist vom nationalen Lockdown stark gefährdet, da die Eltern - die meist als Tagelöhner beschäftigt sind - keinen Lohn mehr erhalten. Durch ihre Grunderkrankung und die nun drohende Unterernährung erhöht sich das Risiko eines besonders schweren Verlaufs einer COVID-19 Erkrankung für die Betroffenen massiv.  

Im Rahmen des Nothilfe-Projektes erhalten 1.000 Kinder und Jugendliche mit Behinderung und deren Familien lebensnotwendige Nahrungsmittelpakete, sowie dringend benötigte Hygieneartikel, um einer Infektion mit COVID-19 bestmöglich vorzubeugen. Das Projekt ist auf eine Dauer von 3 Monaten angelegt.

Unsere Nothilfe-Pakete pro Familie für einen Monat umfassen:

·       10 kg Reis
·       3 kg Weizenmehl
·       2 kg Hülsenfrüchte
·       1 l Öl
·       1 kg Zucker
·       4 Einheiten 3-lagige Stoffmasken
·       2 Einheiten Seife (Dusch - & Handseife)

Durch die Zusammenarbeit mit unseren lokalen Partner:innen vor Ort, erreichen wir auch betroffene Familien in besonders abgelegenen Regionen, die ansonsten keinen Zugang zu Unterstützung haben. 

Darüber hinaus werden die Betroffenen über lebensrettende Hygiene- und Schutzmaßnahmen, wie zum Beispiel das Abstandhalten, informiert.

Wir danken euch schon heute von Herzen für Eure großherzige Unterstützung und freuen uns schon bald ein Update über unser Projekt in Südindien geben zu können.

Wenn ihr noch mehr zu unserer wirksamen Projektarbeit in Afrika, Asien und Ozeanien erfahren möchtet, dann besucht gerne auch unsere Webseite: https://www.missio.com/unsere-projekte/nothilfe-leisten