Medikamente für das Hospital in Sierra Leone

Ein Hilfsprojekt von „German Doctors e.V.“ (H. Kischlat) in Serabu, Sierra Leone

Neuigkeiten: Hier infomiert Dich der Träger über den Stand der Dinge in diesem Projekt. So kannst Du beurteilen, wie mit den Spenden umgegangen wird.

H. Kischlat (verantwortlich), verfasst vor 2 Monaten

H. Kischlat

Serabu: Ihre Hilfe kommt an!

Vielen Dank an alle, die im vergangenen Jahr unser Projekt in Sierra Leone unterstützt haben! 2013 waren 46 Ärztinnen und Ärzte unentgeltlich im Einsatz im Serabu Community Hospital und haben dort kostenlos Menschen behandelt, die sich ansonsten keinen Arztbesuch leisten können.

Jetzt mehr über das Serabu-Projekt erfahren!

H. Kischlat (verantwortlich), verfasst vor mehr als einem Jahr

H. Kischlat

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

Malariamedikamente für Sierra Leone4.523,00 €
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer! In den Berichtn unserr ehrenamtlichen Ärztinnen und Ärzte kann ich immer wieder lesen, wie sie dank Ihrer Unterstützung den Menschen in Serabu helfen können. Der Andrang in unserer Ambulanz ist groß und auch die Stationen des Krankenhauses sind gut belegt. Daher sind wir dankbar für jede Unterstützung, die uns hilft, den Menschen in Sierra Leone noch besser zu helfen. Mit freundlichem Gruß Dr. Harald Kischlat