Deutschlands größte Spendenplattform

Internetcafé/Bildungszentrum - von Flüchtling zum Burger und zur Bürgerin

Ein Projekt von Flüchtlinge und Migranten Integration e.V
in Hanau, Deutschland

Wir sind eine selbstorganisierte und selbstständige Organisation von Geflüchteten mit dem Ziel Flüchtling zum Burger, zur Bürgerin durch Empowerment, Bildung und die Vermittlung demokratischer Werte umzuwandeln. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung

Alaine Ngoko
Nachricht schreiben

Über das Projekt

1. Problemstellung
Seit 2014 haben über zwei Millionen Menschen in Deutschland einen Asylantrag gestellt. Wie das Land mit diesen Geflüchteten umgeht, wird seine Zukunft bestimmen. Wie kann man die Geflüchteten am Bestens integrieren? Diese Frage stellen sich die verschiedenen staatlichen Organe. Der Staat hat verschiedene Maßnahmen dafür entwickelt und die Zivilgesellschaft hat mit großem Engagement zahllose Integrationsprojekte durchgeführt. Leider ist es so, dass diese Organisationen oftmals ausschließlich deutsche Organisationen sind und die Geflüchteten nur als Gäste teilnehmen. Dies sorgt dafür, dass diese sich oft nicht als Teil der Gesellschaft fühlen. Aus diesem Grund haben wir im Jahr 2019 den Verein „Flüchtlinge und Migranten Integration durch Bildung und Sport e.V.“ gegründet. Der Verein ist eine selbstorganisierte und selbstständige Organisation von Geflüchteten für Geflüchtete. Im Ramen unsere Aktivitäten möchten wir ein Internetcafé/Bildungszentrum gründen.

3.Ziele des Projekts
3.1 Von Flüchtling zum Burger und Bürgerin durch Demokratie verstehen und mitmachen
Um die Geflüchteten zum Bürger und zur Bürgerin umzuwandeln muss man ihnen die Demokratie vermitteln bzw. Menschenwürde, Grundrechte und Rechtstaatlichkeit, Toleranz und Freiheit, freie Wahlen und freie Meinungen und die soziale Absicherung. Die Demokratie ist nicht nur ein Staatform, wie viele Geflüchteten denken. Sie sollen verstehen, wie sie ihre Bedürfnisse in die Bedürfnisse der Gesellschaft harmonisch in einen Klang bringen können.
3.2 Digital Empowerment
Das Ziel des Projekts ist es, Empowerment für Flüchtlingen zu ermöglichen., insbesondere auf Medien, Computer und digitaler Bildung.
Computerbildung für Flüchtlinge ist nach wie vor eine entscheidende und notwendige Förderung, um ihnen den Weg in die Arbeitswelt zu ermöglichen. Das hat sich seit Beginn der Corona-Pandemie deutlich gezeigt, dass digital Empowerment ist Voraussetzung für eine gelingende Integration. Viele Flüchtlinge sind ihre ganzen Leben lang nicht mit dem Computer in Berührung gekommen.
4.Methodisches Vorgehen
a) In dem Internetcafé wird nur deutsch geredet, da wir keine parallele Gesellschaft gründen möchten.
b) Digital Empowerment einmal pro Woche wird ein Computerkurs für Anfänger angeboten; Schwerpunkt liegt auf der Nutzung des Internets für das Alltägliche Leben (Wohnungssuche, Arbeitssuche etc.) Fortgeschrittene; MS-Office