Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

iPads für die Radiologie

Reinbek, Deutschland

"Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte“. Der berühmte Satz umreißt exakt das, was unser Ziel ist: im Gespräch mit den Patienten eine Erkrankung durch die Demonstration der entsprechenden Bilder-Beispiele besser, schneller und verständlicher erklären.

Björn Pestinger von Freunde & Förderer des KRANKENHAUSES REINBEK e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Mag man sich noch so sehr bemühen auch ohne Fachtermini den radiologischen Befund zu einer Fraktur zu erklären, aber das Bild eines in 2 Stücke zerbrochen Knochens wird immer einfacher zu verstehen sein. Auch wenn in der Radiologie mehrere Befundungsarbeitsplätze mit schönen, großen Bildschirmen vorhanden sind, ist es aus vielerlei Gründen in der Regel nicht möglich, Patienten und Angehörige „zum Bild“ zu bringen. Vielmehr möchten wir die Information und das Bild zum Patienten bringen. 
Ein tolles Produkt, um Informationen „Beine zu machen“ ist das iPad, das flächendeckend im Krankenhaus Reinbek bereits in Form von iPads mini genutzt wird. Jeder Arzt hat so alle wichtigen Informationen seiner Patienten in der Kitteltasche. Leider sind die kleinen iPads für die Bild-Demonstration in der Radiologie nicht geeignet. Hierfür bedarf es eines großen iPad pro mit 12,9 Zoll.
Für das iPad pro gibt es bereits eine kostenlose App der Fa. Siemens (syngo®.via webviewer), die Bilddaten direkt aus unserem PACS herunterladen kann.

Zuletzt aktualisiert am 08. Februar 2021

Dieses Projekt wird auch unterstützt über