Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Inklusive Pilgerreise für Menschen mit und ohne Handicap

Assisi, Italien

Ermöglichen Sie Menschen trotz Handicaps oder kleinem Budget eine tragende Lebenserfahrung. Zusammen lebendige Spiritualität erfahren, voneinander lernen und Herausforderungen meistern. Gemeinschaft erleben die nachhaltig beeindruckt.

Sebastian Niemann von Bistum Osnabrück | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 „Wenn es dir gut tut, dann komm!“ (Franz von Assisi) – unter diesem Motto möchten wir vom 17. – 22.10.2022 mit Menschen mit und ohne Handicap, in die Stadt des heiligen Franziskus (nach Italien) reisen und mit Abenteuerlust, Hilfsbereitschaft und Neugier den Glauben unter die Füße oder den Rollstuhl nehmen .
 
350 € ermöglichen Sie einer Person mit Handicap die Teilhabe.
1.200 € ist die Teilnahme für eine Ein-Eltern-Familie möglich.
50€ unterstützen den Handicap-Transfer vor Ort
Jede Spende ist willkommen.

Alle sollten mitkommen können
Gerade Menschen, denen eine solche Reise sonst nicht oder nur schwer möglich ist: 
  • Menschen mit Behinderungen, 
  • Familien mit mehreren Kindern, 
  • Ein-Eltern-Familien
  • Menschen mit geringem Einkommen
Jede*r  soll den für sie/ihn bezahlbaren finanziellen Beitrag leisten, den Rest versuchen wir über Unterstützer*innen zu bekommen. 
 
Zusammen – ist das Zauberwort dieser Reise
Gemeinsam schaffen wir fast alles: Die vielen steilen Treppen und Wege, die Müdigkeit, die Zweifel an den eigenen Kräften oder manchmal auch am Sinn des Lebens. Probleme wird es viele geben, dass ist auf Reisen nicht anders als im richtigen Leben. Aber es finden sich sicher Lösungen, wenn wir zusammenhalten. 
Zusammen bedeutet dabei nicht, dass einseitig bestimmte Personengruppen unterstützt werden. Jeder und jede kann geben, darf aber auch nehmen. Ganz individuell richten wir die Reise an den Persönlichkeiten der Mitreisenden aus und versuchen Gemeinschaft lebendig werden zu lassen in der viele ihren Teil dazu beitragen. So vielfältig wie die Stadt und die Abschnitte der Reise sind auch die Gelegenheiten in der jede*r seine oder ihre Stärken in die Gruppe einbringen kann: über Spiritualität, über Körperkraft und Tatkraft, Fachwissen, Empathie und Nächstenliebe, die Sprache und offene Ohr, (Lebens-) Freude und Dankbarkeit,  Kreativität und Ideenreichtum und vielem mehr
Voneinander Lernen
Gemeinsam auf der Reise zu sein bedeutet auch, die Erlebnisse und Erfahrungen mit unterschiedlichen Augen zu sehen. Erkenntnisse stellen sich ein und Haltung oder Werte können sich nachhaltig ändern. So ist es möglich gemeinsam zu lernen, was es bedeutet in einer Gemeinschaft/ Gesellschaft zu leben, die sich das Ziel setzt niemanden auszuschließen. Und im Anschluss daran diesen Gedanken in die Welt zu tragen.  
 
Hauptziele der integrativen Reise im Überblick
  • Teilnahmemöglichkeit unabhängig von finanziellen Ressourcen
  • Teilnahmemöglichkeit für alle so wie sie sind
  • Orte für Spiritualität schaffen
  • Erfahrungen und nachhaltige Bildung ermöglichen
  • Solidarität in der Gesellschaft stärken 
Eine ähnliche Reise hat 2018 stattgefunden. Siehe Fotos
Zuletzt aktualisiert am 09. Februar 2021