Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Arbeit am Tonfeld mit traumatisierten und verhaltensauffälligen Kindern

Dresden, Deutschland

"Arbeit am Tonfeld" - ein wertvolles therapeutisches Angebot für Kinder mit traumatischen Erfahrungen, Entwicklungsverzögerungen und Verhaltensauffälligkeiten

B. Choque Postelt von Ausländerrat Dresden e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Dresdner KiTa „Kleiner Globus“, des Ausländerrat Dresden e.V., ist eine weltoffene, interkulturelle und mehrsprachige Kita. Vielfalt steht dabei im Mittelpunkt – sie ist sichtbar, hörbar, fühlbar und bestimmt das pädagogische Handeln. Der Kleine Globus – ein Ort der Wertschätzung und des Respekts aller Menschen, an dem das Handeln der pädagogischen Fachkräfte geprägt ist von Verständnis und einer offenen Haltung. Eine Kita, die sich an die Lebenssituationen und Bedürfnislagen der Familien anpasst und auf aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen reagiert.

Seit der Eröffnung des Kleinen Globus 2015 gestalten wir den Weg zu einer inklusiven Kindertageseinrichtung und leisten damit auch einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung einer inklusiven Gesellschaft. Die Verschiedenheit der Menschen, die unsere Kita besuchen und die in ihr arbeiten, ist eine Normalität, die wir wertschätzen. Sie ist Bereicherung, Herausforderung und Motivation zugleich. 

Wir haben in unserer Kita u.a. 35 Flüchtlingskinder, von denen sich einige in einem unsicheren Aufenthaltsstatus oder noch in einem Asylverfahren befinden bzw. geduldet sind. Viele dieser Kinder haben traumatische Situationen erlebt und zeigen im Kitaalltag starke Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungsverzögerungen. Im Rahmen des Personalschlüssels in Sachsen ist es kaum möglich Einzelbetreuung für bedürftige Kinder zu leisten oder zusätzliche Angebote anzubieten.

Zwei externe, qualifizierte Fachkräfte bieten seit 2016, derzeit an zwei Tagen pro Woche, in unserer Kita die Methode „Arbeit am Tonfeld“ an, bei welcher Kinder in dem natürlichen Beschäftigungsprozess mit Ton, Wasser und Hilfsfiguren ihre Ängste, Traumaerfahrungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Trennungsverluste überwinden und verarbeiten können. Danach erst können neue Entwicklungs-phasen folgen. Weitere Informationen über die Methode finden Sie unter: 

https://kleiner-globus-dresden.de/tonfeld/

Der Bedarf ist hoch und wird sich voraussichtlich nach der vollständigen Öffnung der Einrichtung nach dem Corona Lockdown erhöhen. In der aktuellen Krisensituation gibt es sowohl bei den Kindern als auch den Familien emotionale Unsicherheit, Ängste und sozial-emotionale Instabilität 
Dann braucht es in der Kita zusätzliche Strukturen, um alle Kinder bei ihrer Rückkehr abzuholen und bei Bedarf professionell zu begleiten.

Damit wir dieses kostenlose Angebot für alle bedürftigen Kinder auch in diesem Jahr weiterführen können benötigen wir Ihre Unterstützung. Bitte spenden Sie für den Erhalt dieses wertvollen therapeutischen Angebotes.
Zuletzt aktualisiert am 05. Februar 2021