Deutschlands größte Spendenplattform

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Gießen/Marburg

Ein Projekt von Deutscher Kinderhospizverein e.V.
in Gießen, Deutschland

Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Gießen/Marburg begleitet Kinder und Jugendliche mir einer lebensverkürzenden oder lebensbedrohlichen Erkrankung und ihre Familie ab Diagnosestellung, im Leben, im Sterben und über den Tod hinaus.

L.Vollmers
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Gießen/Marburg begleitet Kinder und Jugendliche mir einer lebensverkürzenden oder lebensbedrohlichen Erkrankung und ihre Familie ab Diagnosestellung, im Leben, im Sterben und über den Tod hinaus. Die Begleitung findet in der Regel im häuslichen Umfeld statt.
Für die Begleitung werden ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem über 80-stündigen Befähigungskurs geschult. 

Die ehrenamtlichen gehen in der Regel einmal-zweimal in der Woche in die Familie und verbringen dort Zeit mit dem erkrankten Kind oder dem Geschwister.
Weitere Angebote des Dienstes wie Frühstücke, Bastelangebote und gemeinsame Unternehmungen dienen der Vernetzung und Selbsthilfe der Familien.

Die Personalkosten für zwei hauptamtliche Koordinatorinnen werden zu einem Teil von den Krankenkassen gefördert, der Rest und sämtliche darüber hinausgehende Kosten müssen über Spenden finanziert werden.

Unsere Diensträume befinden sich in der Wingert 18 in 35396 Gießen-Wieseck und in der Afföllerst. 75 in 35039 Marburg. Der Dienst ist somit zuständig für den Kreis Gießen und Marburg.

Wir sind sowohl für die Familien als auch für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über Mobiltelefone auch außerhalb der Bürozeiten rund um die Uhr erreichbar, da es immer wieder zu Situationen kommen kann, in denen es wichtig ist, dass wir jederzeit ansprechbar sind.