Deutschlands größte Spendenplattform

Die Kinder von Sumba - ein Recht auf Wohlergehen

Ein Projekt von Planetfond e.V.
in Sumba, Indonesien

Hati Nurani (gewissenhaftes Herz oder Barmherzigkeit) - dies ist der Name des Waisenhauses auf der Insel Sumba in Indonesien. So klingt aber auch die einzige Hoffnung für viele Waisenkinder auf Sumba.

Olga Müller
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Hati Nurani (gewissenhaftes Herz oder Barmherzigkeit) - dies ist der Name des Waisenhauses auf der Insel Sumba in Indonesien. So klingt aber auch die einzige Hoffnung für viele Waisenkinder auf Sumba. 
 
Das Hati Nurani Waisenhaus ist nur eines von vielen auf dieser armen Insel, und eines der ärmsten. Unter der Leitung der ehemaligen Nonne Agnes leben hier 30 Kinder, die keine andere Möglichkeit haben, als sich auf uns zu verlassen. Gesunde und behinderte Kinder leben zusammen. Das Alter reicht von 2 bis 21 Jahren. 

Der Staat unterstützt nur staatliche Waisenhäuser in Obhut der Kirchen und Moscheen. Das Projekt Hati Nurani wurde vor 1 Jahr gegründet und für ihn stellt der Staat nur einen Sack Reis pro Kind zur Verfügung. Das reicht für drei Monate. Es gibt keine Hilfen für Schulgeldzahlungen, Medikamente oder Strom. Wenn die Waisenkinder überleben wollen, müssen sie arbeiten. Sie sind Selbstversorger: züchten Schweine, Hühner und Enten, haben einen Gemüsegarten, bauen Blumen an, backen für den Verkauf, machen Eis. Sie stellen auch Blumentöpfe zum Verkauf her. 
 
Die Lebensbedingungen der Kinder sind durch Armut und Verzicht geprägt. Dies ist Grund genug für Planetfond e.V. tätig zu werden und Hati Nurani zu unterstützen. 
 
Notwendig sind die grundlegenden Dinge: Essensversorgung, Hygieneartikel, Kleidung, Einrichtungsgegenstände, sowie die Hilfe bei den Renovierungsarbeiten. 
 
Eine Summe von 250 € im Monat deckt alle Grundkosten für alle Kinder im Waisenhaus ab. Dies beinhaltet auch den Englischunterricht, was für Ihr späteres Leben und erfolgreiche Zukunft eine wichtige Voraussetzung ist.