Deutschlands größte Spendenplattform

Warmwasser für das Amppipal Hospital

Amppipal, Nepal

Hierbei handelt es sich um eine auf dem Dach montierte Anlage, die über Sonnenenergie Warmwasser erzeugt. Die Anlage hat sich in den letzten 10 Jahren gut bewährt und wurde vor kurzen durch einen schweren Hagelsturm zerstört.

M C von Nepalmed Stiftung
Nachricht schreiben

Amppipal ist ein kleines Dorf und befindet sich im mittleren Bergland Nepals im südwestlichen Teil des Distrikts Gorkha, in den umliegenden Distrikten wohnen mehrere Hunderttausend Einwohner.

Im Distrikt Gorkha und den umliegenden Gebieten ist Amppipal derzeit der einzige Ort mit regulärer, chirurgischer Behandlungsmöglichkeit. Die Mehrzahl der Patienten kommt aus den Distrikten Gorkha, Lamjung und Tanahun mit Fußwegen bzw. Gehzeiten meist zwischen einer halben und mehr als 12 Stunden. Es kommen aber auch Patienten von bis zu drei Tagesmärschen Entfernung.

Diese Warmwasserbereitung des Krankenhauses wurde durch einen starken Hagelsturm vor Kurzem zerstört. Da das Krankenhaus auf ca. 1100 m über Meeresspiegel liegt, wird selbst bei geringer bis schwacher Sonneneinstrahlung Wasser effizient erwärmt. Außerdem ist eine solche Warmwasserbereitung kostengünstig, sodass Geld mehr in die Versorgung von armen Patienten verwendet werden kann. Eine Warmwasserversorgung mit Dieselgeneratoren ist umweltschädlich und für das Krankenhaus kostenintensiv.  Beim Aufbau einer neuen Warmwasseranlage soll auch eine Schutzvorrichtung errichtet werden, damit ein solcher Hagel-Schaden nicht wieder auftritt.  

Wir von der Nepalmed Stiftung sind seit 2003 in Amppipal Hospital aktiv. In den vergangenen Jahren wurden Gebäude wie das Schwesternwohnheim und zwei neue OP-Säle errichtet. Die Frauenstation und der Kreißsaal wurden ausgebaut bzw. wiederhergestellt. Die beiden Zufahrtsstraßen, als auch der Aufbau einer Mülldeponie und eine Müllverbrennungsanlage wurden geplant und finanziert. Außerdem wird die Anschaffung dringend benötigter, medizinischer Ausrüstung finanziert. Die Behandlungskosten von armen Patienten im Krankenhaus wird vom Nepalmed Charity Fund übernommen.

Durch Ihre Spende möchten wir weiterhin eine ökologische und nachhaltige Warmwasserbereitungsanlage mittels Solarthermie für das Krankenhaus zur Verfügung stellen.