Deutschlands größte Spendenplattform

Integrativer Kindergarten in Omaruru

Omaruru, Namibia

In unserem Kindergarten wachsen behinderte und nicht behinderte Kinder aus dem Slum gemeinsam auf. Durch eine Kind- und behindertengerechte Förderung und Ernährung werden sie gut vorbereitet und gestärkt für ihr späteres Leben.

Monika Bitzl von Taking Hands Namibia- Deutschland e.V.
Nachricht schreiben

Aufbau eines INTEGRATIVEN KINDERGARTENS mit Nachmittagsbetreuung und Hausaufgabenhilfe für Schulkinder.

Mein Name ist Monika Bitzl. Ich selbst bin Physiotherapeutin und Osteopathin. 2019 war ich für 8 Wochen in Namibia und habe dort zusammen mit einer ortsansässigen Ergotherapeutin behinderte Kinder in und vor deren Wellblechhütten behandelt.
Es dauerte nicht lange und in uns wuchs die Vision eines Integrativen Kindergartens in Omaruru.

Visionen alleine reichen nicht, dazu braucht es auch Geld und ein Team. Um unsere Vision verwirklichen zu können, habe ich mit einem tollen Team aus Hohenpeißenberg, gemischt aus älteren und jüngeren, einen Verein, Taking Hands Namibia- Deutschlande. V.  gegründet und hoffe nun, dass Dank Ihrer und anderweitiger   Unterstützung wir den Integrativen Kindergarten in Omaruru eröffnen können.

 Warum ein Integrativer Kindergarten

Warum nicht ein Betreuungszentrum für behinderte Kinder?

 In Afrika ist es noch weit verbreitet, dass behinderte Kinder versteckt werden. Die Mütter werden von der Gesellschaft ausgegrenzt oder zumindest nicht unterstützt. Die Väter dieser Kinder verlassen die Familien und die Frauen stehen alleine mit den Kinder da. Somit können sie auch nicht arbeiten. 

Um diesen Missstand wenigstens in einem ganz kleinen Teil von Afrika, nämlich in Namibia, Omaruru,Loaction: Hakahana ein wenig zu mildern , wollen wir dort diesen Integrativen Kindergarten eröffnen.

Alle Kinder , ob behindert oder nicht, sollen die Möglichkeit bekommen gemeinsam zu spielen, zu lernen , Spaß zu haben, Therapie bekommen , u. v. m..

Die Mütter sollen „ ein Gesicht“ und zusammen mit ihren behinderten Kindern wieder eine Würde bekommen. Sie sollen sich auch in den Kindergarten mit einbringen, aber auch entlastet werden und Anregungen zum richten Umgang mit ihren behinderten Kindern bekommen.

Alle Kinder werden von uns mit einem gesunden Frühstück und Mittagessen versorgt werden. 

Wenn der Kindergarten gut läuft , ist es uns auch sehr wichtig, dass die nicht behinderten Kinder aus der Location, durch Bildung eine Chance bekommen, dem Slumviertel zu entkommen.
Nachmittags werden wir eine Hausaufgabenbetreuung mit Nachhilfe und einem gesunden Essen den Schulkindern anbieten.


 Ich hoffe, ich habe Ihr Interesse für unsere Projekte geweckt. 

Bisher werden 15 behinderte Kinder vor der Wellblechhütte behandelt und am Behandlungstag mit Essen versorgt.

Ich bin zuversichtlich, dass es mit Ihrer  Unterstützung bald einen Integrativen Kindergarten und eine Nachhilfe im Slum vom Omaruru geben wird.

Gerne können Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen und wir beantworten Ihre Fragen:

takinghands.com