Deutschlands größte Spendenplattform

Pottkutsche • freies Lastenrad Witten

Ein Projekt von oikos Witten/Herdecke e.V.
in Witten, Deutschland

Auch ein freies Lastenrad für Witten kommt leider nicht ohne Geld aus. Mit Deiner Spende ermöglichst Du den Aufbau und langfristigen Betrieb der »pottkutsche« in Witten.

Johannes Buldmann
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Mit dem Projekt Pottkutsche • freies Lastenrad Witten bieten wir den Wittenern und Wittenerinnen momentan noch ein Lastenrad zum kostenfreien Verleih an. Wir knüpfen damit an den Erfolg von über 100 erfolgreichen Projekten in anderen Städten an, die jetzt schon diese nachhaltige Mobilitätsform der Zukunft den Menschen näherbringen. Das Lastenrad kann zum Einkaufen, für den Transport von Möbeln, großen Topfpflanzen, für Ausflüge mit Kindern und vielem weiteren genutzt werden. Wir wollen zeigen, wie viel Lebensqualität das Stehenlassen des Autos und das Nutzen von Fahrrädern und besonders Lastenrädern in den Städten bieten kann.

Das erste freie Lastenrad "PottsBlitz" kann unter https://pottkutsche.de reserviert werden.

Ziel
Das konkrete Ziel ist, in Witten einen Lastenradverleih, nach dem Konzept »freie Lastenräder« zu etablieren. Damit werden verschiedene auch indirekte Ziele angestrebt: Eine Alternative zum Lastentransport mit dem Auto zu schaffen und damit einen Beitrag zur Verkehrswende und einer lebenswerteren Stadt zu leisten, (Transport-)Mobilität für alle unabhängig vom Einkommen anzubieten, die Idee von Gemeingütern als ökologische und soziale Nutzung von Ressourcen zu leben.

Wirkung
Die Pottkutschen sollen zum Überdenken und Umdenken von Möglichkeiten urbaner Mobilität führen – so sollen Alternativen hin zu einem ökologischeren Leben für alle zugänglich vorgelebt werden. Die Ausleihenden sollen den Spaß am Radfahren wiederentdecken bzw. erweitern und MultiplikatorInnen für das Ausprobieren von Lastenfahrrädern sein. Damit soll auch die Stadt weiteren Rückenwind bekommen und ihre Anstrengungen für den Radverkehr stärken.

Konzept

Lastenräder sind kein abstraktes Konzept, sondern ein konkreter Teil der Verkehrswende. Durch den Autoverkehr werden Städte für ihre Bewohner nicht attraktiver. Durch Fahrrad fahren und zu Fuß gehen jedoch schon. Das Lastenrad schafft städteverträgliche Transportkapazität und damit das letzte Argumente für Autos in den Städten aus der Welt.

Frei bedeutet, dass der Verleih kostenlos ist und das Projekt von ehrenamtlicher Arbeit getragen wird. Dem zugrunde liegt die Idee der Gemeingüter (Commons). Die Lastenräder in Witten sollen den Nutzenden gehören, die gleichzeitig für deren Erhalt eintreten.