Deutschlands größte Spendenplattform

Finanziert Better Chance | Schul- und Englischunterricht für Kinder in Kambodscha

Phnom Penh, Kambodscha

Hilf uns Bildung für Kinder in Kambodscha zu sichern, für die die Familien trotz harter täglicher Arbeit nicht genug finanzielle Mittel haben - für eine bessere Chance auf ein Leben ohne Armut!

Manuel Kaier von STELP - supporter on site
Nachricht schreiben

Drei Millionen Menschen, überwiegend Frauen, und damit ein Fünftel der Bevölkerung Kambodschas arbeiten täglich, um Textilien und Bekleidungsstücke für den Weltmarkt zu produzieren. Ihr Werk macht 70% des gesamten Exportvolumens des Landes aus. Im Dezember 2019 war die Journalistin und Moderatorin Helen Fares für den Dokumentarfilm „Mode.Macht.Menschen“ der Rosa-Luxemburg-Stiftung und dem Regisseur Patrick Kohl für einige Wochen in Kambodscha. Sie erfuhr vor Ort, was die unser Europäischer Konsum von Kleidung und Textilien für Kambodscha bedeutet - und vor allem für die Arbeiter*innen in den Fabriken.
 
Trotz einer 6-Tages Woche in Textilfabriken und zusätzlichen Nebenjobs haben zahlreiche Familien in den Provinzen um Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh nicht genug Einkommen, um die Schulkosten ihrer Kinder zu bezahlen. Dabei ist gerade Bildung der vielversprechendste Ausweg aus der Armut für diese Kinder. Besonders mit Hilfe von Englischkenntnissen könnten sie in der aufstrebenden Tourismusbranche Fuß fassen und mit dem Lohn ein selbstbestimmtes Leben führen. Siek Hong ist durch einen Unfall ihres Bruders und den damit verbundenen Krankenhauskosten in immense Schulden geraten. Wir alle wissen, wie schnell mal etwas schief gehen kann und wie teuer Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte ohne Versicherungen sind. Solche Situationen führen oft dazu, dass Kinder aus Schulen genommen, und zum Arbeiten gebracht werden. Weil es einfach nicht anders geht.
 
Um zu ermöglichen, dass mehr und mehr dieser Kinder die Schulbildung gesichert bekommen, hat Helen nun zusammen mit STELP e. V. das Projekt „Better Chance“ ins Leben gerufen. Mit der Hilfe der lokalen NGO CENTRAL Cambodia möchten wir den Kindern von Familien, die von Armut und niedrigem Einkommen (eben auch auf Grund unserer Konsumentscheidungen) betroffen sind, durch finanzielle Unterstützung den Besuch des Schul- und Englischunterrichts ermöglichen - und damit eine Chance auf eine langfristige Zukunft ohne Armut! 
 
Ausgehend von 5 Familien, die von Helen Fares und Siek Hong ausgewählt wurden, besteht die Möglichkeit, die Hilfe auf weitere Familien auszudehnen, sobald die Hilfe für die ersten 5 Familien gesichert ist.