Deutschlands größte Spendenplattform
1 / 4

KARUNI – Unterstütze die erste digitale Währung für Obdachlose in Berlin!

Ein Projekt von KARUNA Sozialgenossenschaft eG
in Berlin, Deutschland

Karuni – der Bitcoin für Obdachlose. Obdachlose haben oft weder Geld noch Konto. Wlady kann seinen Kaffee jetzt trotzdem kontaktlos mit dem Smartphone bezahlen. Hilf uns dabei, diese Freiheit und Teilhabe zukünftig noch mehr Menschen zu ermöglichen!

Jörg Richert
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wlady, lebt seit Jahren auf der Straße: „Wenn ich Hunger hatte, musste ich bislang immer zur Suppenküche. Dort aber sind wir nur unter uns. Mit dem Karuni gehe ich ins Café PALA und bezahle mit meinem Handy. Voll modern, wie mit Google Pay. Ich kann mir aussuchen was ich will, essen worauf ich Lust habe. Das ist ein schönes Gefühl, wie jeder andere zu sein.“

Zu Beginn des Jahres haben wir unsere eigene digitale, spendenbasierte Währung ins Leben gerufen: den Karuni. Ein Karuni entspricht einem Euro. Menschen, die unter Obdachlosigkeit oder Armut leiden, können sich unter www.mokli-help.de ganz einfach eine personalisierte Geldbörse anlegen. Sollten sie noch kein Smartphone besitzen, bekommen sie eins von uns. Und die Hilfe beim Einrichten und die ersten Karunis gleich dazu. Los geht’s!

Je mehr Spenden wir einnehmen, desto mehr Menschen können wir Karunis überweisen. Wir beginnen mit monatlich 100 Karunis pro Person. Ausgeben können sie diese in teilnehmenden Berliner Cafés. Zukünftig sollen weiter Läden und Geschäfte hinzukommen: von Apotheke über Drogerie bis hin zum Kiezfriseur. Sobald es kälter wird, können wir auch Übernachtungen inklusive eigenem Bad und Frühstück in unserem Partnerhotel ermöglichen. Und das für nur 30 Euro die Nacht. Mach mit! 

Solidarische Grüße & ein großes Dankeschön an alle Unterstützter*innen
Eure KARUNA Family