Deutschlands größte Spendenplattform

Ein Hoffnungsprojekt auf Rusinga Island, Kenia

Ein Projekt von BaRuIs e.V. - Badilisha Rusinga Island
in Rusinga Island, Kenia

Badilisha bedeutet Transformation. Wir unterstützen nachhaltige Entwicklung auf der Insel Rusinga im Viktoriasee in Kenia. Wir betreiben eine Schulbibliothek, bieten Schülerpatenschaften an, führen Umweltprojekte durch und fördern die Gemeinschaft.

Claudia Bruschke
Nachricht schreiben

Über das Projekt

BILDUNG IST ZUKUNFT

  • In unserer Schulbibliothek mit 70 Plätzen haben viele Schüler die einzige Möglichkeit ihre Hausaufgaben zu erledigen, sich auf Prüfungen vorbereiten oder selbständig zu lernen. Der Bestand an Büchern wird ständig vergrößert, um die Alphabetisierung zu fördern und den Zugang zu Wissen zu erweitern. Schulbücher müssen in Kenia von den Eltern gekauft werden und sind für die meisten unerschwinglich.
  • Gesundheitserziehung – unser Partner spricht mit Kindern und Jugendlichen über Gesundheitsthemen, wie Menstruationshygiene, Geschlechtskrankheiten, Familienplanung oder Rollenbilder.
  • Kinder armer Familien können sich die kostenpflichtige Schule nach der 8. Klasse nicht leisten. Mit Schülerpatenschaften werden einzelne Kinder entsprechend unserer Auswahl- und Förderkriterien unterstützt.
  • Unser nächstes Projekt ist die Entwicklung der Schulbibliothek zum Gemeindezentrum mit dem Angebot für Internetzugang und einer Grundlagenausbildung an Computern. 
 
RUSINGA WIRD GRÜN

RUSINGA ISLAND wurde durch den Holzverbrauch für Essens­zubereitung über offenen Holzfeuer und für den Bau von Häusern für die wachsende Bevölkerung systematisch entwaldet. Erosion und Versteppung bedrohen die landwirtschaftliche Erträge und damit die Lebensgrundlagen. Für unsere Umweltprojekte benötigen wir langfristige Unterstützung.
  • Unser Partnerverein betreibt seit April 2020 eine Baumschule. Das durch den Verkauf von Setzlingen erzielte Einkommen wird für gemeinnützige Zwecke verwendet.
  • Setzlinge können nur anwachsen, wenn sie durch Zäune vor Tierverbiss geschützt werden. Von unserem Partner gesponserte erste Pflanzungen konnten deshalb im Areal von inzwischen eingezäunten Schulen erfolgen. Viele weitere Pflanzungen sind notwendig.
  • Um der starken Erosion in der Regenzeit zu begegnen, wird mit dem Bau von Gabionen begonnen.

GEMEINSCHAFT STÄRKEN

  • Ubuntu bedeutet Gemeinsinn. Unser Partner hat die erste UBUNTU-Initiative mit einem revolvierenden Kleinstkredit für Hühnerfarmen gestartet. Nach 18 Monaten werden sich 60 der ärmsten Familien auf ganz Rusinga Island mit Hühnerfleisch und Eiern selbst versorgen können und ein Einkommen erzielen.
  • Unser Anliegen ist die Sicherung der Ernährungsgrundlagen bzw. der Generierung von Einkommen durch die Bildung von Kooperativen und der Förderung von Fähigkeiten. Oft ist nur eine kleine Anschubfinanzierung notwendig.
  • Mit unseren nächsten Projekten wollen wir die Eigenproduktion u.a. von Nasen-Mundschutz-Masken, später Menstruationsbinden und Schuluniformen fördern sowie den Gemüseanbau zur Selbstversorgung mit Methoden der Permakultur.