Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Freie Flüchtlingsstadt - Solidaritätsinitiative

Nürnberg, Deutschland

Freie Flüchtlingsstadt - Solidaritätsinitiative

Nürnberg, Deutschland

Freie Flüchtlingsstadt Nürnberg - das ist praktische Solidarität und aktiver Kampf für Geflüchtete. Begleitung, Unterstützung, Empowerment - für eine multikulturelle und progressive Gesellschaft - und für die Rechte jede*r Einzelnen!

Ben Schwägerl von Freie Flüchtlingsstadt Nürnberg | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Praktische Solidarität mit Geflüchteten ist selten - und teuer! Wir begleiten Geflüchtete mit und ohne Status, "legal" und "illegal" in Deutschland lebend, bei alltäglichen Problemen und bei Ausnahmesituationen. Vermittlung und Zusammenarbeit mit Anwält*innen und Rechtsberatungsstellen gehören genauso zum Kern der Arbeit wie Vermittlung von Kirchenasyl, Unterstützung bei medizinischer Versorgung, Begleitung im asyl- und aufenthaltsrechtlichen Verfahren, im Streit mit Ämtern und Behörden und so weiter. 

Wir kämpfen MIT Geflüchteten - und vermitteln genau, was wir warum und wie machen - die Entscheidung, was wir tun treffen die Menschen, die sich an uns wenden - und sonst niemand! Alle Spenden gehen direkt an die Belange von Geflüchteten - beispielsweise für Arzt- und Medikamentenkosten, Essen im Kirchenasyl, Übersetzung von Dokumenten oder Anschubfinanzierung von Anwält*innenkosten. Wir wenden die Mittel nicht für Infrastruktur und Bürokratie auf - ihr spendet direkt in die Hand von Menschen, die vor allem eines brauchen: Solidarität, Willkommenskultur und die Mittel, ihren Kampf um ein menschenwürdiges Leben gewinnen zu können
Zuletzt aktualisiert am 16. Dezember 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über