Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Integration für Mädchen durch das Tanzprojekt "Körpersprache" ermöglichen!

Arnstein, Deutschland

Integration für Mädchen durch das Tanzprojekt "Körpersprache" ermöglichen!

Arnstein, Deutschland

Soziale Benachteiligung von Mädchen stoppen! Das Tanzprojekt „Körpersprache“ der Max-Balles Mittelschule Arnstein fördert den Austausch von Mädchen mit und ohne Migrationshintergrund und wirkt der sozialen Benachteiligung von Schülerinnen entgegen.

Heike R. von Caritasverband f. d. Landkreis Main-Spessart e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Ziel des Tanzprojekts „Körpersprache“ ist Anregung des Austauschs zwischen Kindern mit und ohne Migrationshintergrund. Die Jugendlichen verbringen häufig viel Zeit in ihren eigenen Gruppen und meiden aufgrund von Kommunikationsschwierigkeiten den Kontakt zu anderen Gleichaltrigen. Oft findet nur wenig bis gar keine Kommunikation zwischen den beiden Gruppierungen statt, worunter vor allem die ausgeschlossenen SchülerInnen sehr leiden. 
 
Tanzen ermöglicht die Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit und regt gleichzeitig einen kommunikativen Austausch unter einander an. Oftmals fällt es den Jugendlichen leichter ihre Gefühle und Gedanken in Körpersprache auszudrücken. Deshalb nennen wir unser Projekt „Körpersprache“.
 
Durch die regelmäßigen Trainingssitzungen lernen sich die Mädchen altersgruppenunabhängig besser kennen, Hauptzielziel des Projektes ist ein Gemeinschaftsgefühl untereinander zu schaffen und so die Distanz zwischen beiden Gruppierungen weitestgehend zu minimieren. Letztendlich würde ich mir wünschen eine vollständige Integration der SchülerInnen mit Migrationshintergrund in den Schulverband zu erreichen. 
 
Neben den gesellschaftlichen Zielen fördert das Projekt persönliche Kompetenzen. Tanzen unterstützt nachweislich die Entwicklung von kognitiven (Gedächtnis, Konzentration, …), emotionalen (Empfinden, Gefühlsausdruck), motorischen (rhythmische Bewegungen, Bewegungsabläufe, Balance,…) Kompetenzen. Darüber hinaus entwickeln die jungen 
Menschen durch den Tanz und die Bewegung eine positive Einstellung zum eigenen Körper. Sie werden sich ihrer selbst bewusst und können ihr Körperbewusstsein entfalten.
 
Das Tanzprojekt „Körpersprache“ erfolgt in Zusammenarbeit mit TrainerInnen der DDC Factory aus Schweinfurt. Es handelt sich hierbei um professionelle Tänzer und Choreografen, die jahrelange Erfahrung mit Jugendlichen vorweisen können und bereits einige vergleichbare Workshops durchgeführt haben.
 
Wir benötigen
 
Für die Durchführung der geplanten 20 Trainingseinheiten durch die TrainerInnen der DDC Factory Schweinfurt benötigen wir einen Betrag von 4.000,00 Euro.
Zuletzt aktualisiert am 22. Dezember 2020