Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Erhalt der Dresdner Frauenkirche

Dresden, Deutschland

Erhalt der Dresdner Frauenkirche

Dresden, Deutschland

Der Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche war nur durch das beispiellose, weltweite Engagement vieler Spenderinnen und Spender möglich. Doch das Leben in der Kirche und der Erhalt des Bauwerks braucht auch weiterhin Ihre finanzielle Unterstützung!

Heike Straßburger von Fördergesellschaft Frauenkirche Dresden e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

„Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen.“ sagt eine Redensweise. Wer hätte gedacht, dass dies gerade jetzt so real werden würde.

Auch der Erhalt unserer Frauenkirche ist davon betroffen. Bereits in der Schließzeit infolge der Corona-Pandemie musste die Frauenkirche große Einbußen durch ausbleibende Besucher in der Offenen Kirche und im Kuppelaufstieg akzeptieren. In diesen unsicheren Zeiten können wir nicht mit konstanten Einnahmen rechnen. Großprojekte müssen deshalb warten.

Eine sparsame, nachhaltige und kostengünstige Bauerhaltung der Frauenkirche wurde bisher stets verfolgt. Nun sind wir jedoch verstärkt dazu gezwungen, die notwendigen Maßnahmen noch kritischer zu durchdenken. Mehrere kleine Projekte im Gesamtwert von mindestens 55.000 Euro sind allerdings nächstes Jahr für den Erhalt unseres Gotteshauses nicht aufschiebbar:

1. Alljährliches Pflegeprogramm für die Holzböden
Das alljährliche Pflegeprogramm für den Lärchenholzboden in der Frauenkirche ist auch 2021 notwendig, um Gebrauchsspuren zu beseitigen. Vor größeren Schäden schützt die Schicht aus Hartwachsöl, die neu aufgetragen wird. Die Pflegearbeiten werden auf drei Wochen im nächsten Jahr verteilt und kosten insgesamt 15.000 Euro.

2. Erneuerung von verwitterten Fugen an den Treppentürmen und Außenflächen
Die ersten Fugen sind besonders auf der Wetterseite um Eingang C verwittert und müssen neu gefüllt werden, bevor der Frost größere Schäden am Sandstein hinterlässt. Auch an anderen Außenflächen muss die Verfugung erneuert werden. Nach sorgfältiger Prüfung wird zeit- und kostensparend ein Gerüst und ein Hubsteiger um die Frauenkirche wandern.

3. Überprüfung und Erneuerung der Inspizientenanlage
Der Inspizient koordiniert die Abläufe eines Konzertes oder eines Gottesdienstes mit musikalischen Ensembles. Darüber hinaus hat die Inspizienz noch eine lebenswichtige Funktion: Im Falle eines Brandes wird von dort der Notruf für die Wendelrampe zum Kuppelaufstieg sowie für den Hauptraum und die Außenbauanlagen unter der Erde abgegeben. Diese Inspizienz wurde während des Wiederaufbaus speziell für die Bedürfnisse der Frauenkirche angefertigt. Mittlerweile sind einige Bausteine jedoch nicht mehr zeitgemäß und die Anbindung an die Unterkirche fehlt. Die Erneuerung wird rund 20.000 Euro kosten.

4. Erneuerung der Induktionsschleifenanlage als Verstärker für Hörgeschädigte
Als weitere elektroakustische Anlage ist die Induktionsschleifenanlage in die Jahre gekommen. Der Verstärker für Hörgeschädigte hilft den Besuchern z. B., die Sprechenden im Gottesdienst besser zu verstehen. Die neue Anlage wird rund 20.000 Euro kosten.

5. Erneuerung von Beschallungskomponenten, z.B. Lautsprecher.

Bitte helfen auch Sie mit Ihrer Spende, den Erhalt der Frauenkirche gemeinsam zu tragen. Damit ermöglichen Sie das vielfältige Leben an und in der Frauenkirche. Jeder Betrag hilft! Vielen Dank!
Zuletzt aktualisiert am 11. Dezember 2020