Deutschlands größte Spendenplattform

Rettet die Umweltbildung im Naturschutzgebiet Höltigbaum!

Hamburg, Deutschland

Spende für Natur- und Umweltbildung Höltigbaum/Hamburg. Wald- und Wiesenforscher, Klima- und Krötenretter brauchen wir für unser aller Zukunft. Umweltbildung muss für alle bezahlbar sein, denn nur wer als Kind lernt, wie wichtig Natur ist, handelt.

Silvia Janzen von Stiftung Natur im Norden
Nachricht schreiben

Umweltbildung retten - Kinder und Jugendliche stark machen!
Das Naturschutzgebiet Höltigbaum bietet eine einmalige Artenvielfalt in Hamburg-Rahlstedt. Direkt im Gebiet ist das Haus der Wilden Weiden. 
In den Umweltbildungs-Projekten wie z.B. Wilma von den Wilden Weiden (für Kindergarten und Schulen ein Jahresprogramm mit 8 Unterrichtseinheiten) lernen Kinder mit allen Sinnen, die Natur zu begreifen, Umweltschutz zu lernen und zu leben und vor allem: Stark werden in vielen kleinen und großen Abenteuern und Entdeckungen. Es werden spannende Ferienprogramme angeboten. Weiterhin könnt Ihr verschiedene Veranstaltungen buchen wie z.B. "Wer krabbelt unter unseren Füßen" oder "Weidendetektive finden Tierspuren" oder "Wiesenforscher unterwegs". 
In 2020 gab es leider große Einschränkungen. Es konnten kaum Veranstaltungen stattfinden. Somit gab es kaum Einnahmen. 
Wir möchten weiterhin für Euch da sein! Mit neuen Ideen, Kita- und Schulprogrammen, in den Ferien oder zu Eurem Geburtstag. Das alles soll bezahlbar für Jede*n bleiben! 
Wir möchten Euch die Artenvielfalt auf den Wilden Weiden zeigen. Ihr könnt unsere tierischen Naturschutzhelfer, die Galloways, Schafe und Ziegen kennenlernen und erfahren, was sie genau hier auf den Wilden Weiden machen. Spielt in und mit der Natur - achtsam und mit Wissen, was gut für Euch und die Natur ist. 
Natur- und Umweltbildung braucht Zeit und Geld. Bitte spendet, damit die Kinder weiterhin in den Genuss von qualifizierten Konzepten kommen. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über