Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Bildung und Betreuung - Hilfe zur Selbsthilfe in Calle Fria Kolumbien

Sincelejo, Kolumbien

Bildung und Betreuung - Hilfe zur Selbsthilfe in Calle Fria Kolumbien

Sincelejo, Kolumbien

Unterstütze das Projekt "Calle Fria" in der kolumbianischen Provinz Sucre und helfe mit, den Kindern und Jugendlichen vor Ort eine warme Mahlzeit am Tag zu garantieren, die Schulbildung zu sichern und somit einer Zukunft in Armut zu entkommen!

Andreas Ranger B. von Begegnungen mit Menschen e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Das Projekt „Calle Fria“ unterstützt die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde Calle Fria in der kolumbianischen Provinz Sucre seit 2004 und hat dort eine Schule errichtet. Die meisten Erwachsenen des Weilers sind Analphabeten und haben keine feste Anstellung. 

Die Schwerpunkte des Schulprojektes liegen in der Nachmittagsbetreuung der Heranwachsenden, zusätzlichem Unterricht und der Förderung von Berufsausbildungen. Das Projekt bietet die einzige Möglichkeit für die Kinder, einer Zukunft in Armut zu entkommen. 

Die Kolumbianerin Carmen Rendón Díaz leitet das Projekt vor Ort, übernimmt die Organisation und überzeugt sich regelmäßig von den Fortschritten der Heranwachsenden. Zudem hat sie immer ein offenes Ohr für die 99 Kinder und Jugendlichen der Gemeinde. Davon gehen 77 zur Schule. Eine junge Frau aus der Gemeinde, die bei den Kosten für ihre Ausbildung finanziell unterstützt wurde, leitet die Betreuung am Nachmittag. Zusätzlich gibt es fünf Betreuer, die mehrheitlich in Teilzeit für die Kinder zwischen fünf und 16 Jahren da sind. Zeitweise werden diese von Freiwilligen aus Deutschland unterstützt. 
Zusätzlich erhalten die Kinder und Jugendlichen nach der Nachmittagsbetreuung ein warmes Abendessen. Dies ist häufig die einzig warme Mahlzeit, welche den Kindern zur Verfügung steht.

Die zwei Projektpatinnen aus Deutschland vom Verein "Begegnungen mit Menschen e.V." unterstützten das Projekt bereits tatkräftig in Kolumbien. Die beiden waren für längere Zeit in Calle Fria und konnten sich selbst davon überzeugen, wie wichtig die Arbeit vor Ort für die ganze Gemeinde ist und dass Spenden dringend benötigt werden. 

Carmen Rendon Diaz und die Kinder freuen sich sehr über Ihre Unterstützung! Ohne diese wäre die Aufrechterhaltung der Tätigkeiten und das Bereitstellen der täglichen, warmen Mahlzeiten nicht möglich.

Zuletzt aktualisiert am 05. Dezember 2020