Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Wissenschaft fördern, Bewusstsein schaffen, Versorgung verbessern

Düsseldorf, Deutschland

Wissenschaft fördern, Bewusstsein schaffen, Versorgung verbessern

Düsseldorf, Deutschland

Diabetes bedeutet einen massiven Einschnitt in die Lebensplanung von Betroffenen und Angehörigen. Um die Prävention und Früherkennung wie auch die Erforschung des Diabetes und die Verbesserung der Versorgung weiter voranzuführen, brauchen wir Euch!

Adrian Polok von Deutsche Diabetes Stiftung  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Aktuell leben etwa 7 Mio. Menschen mit Diabetes in Deutschland. Jedes Jahr kommen mehr als 500.000 Neuerkrankungen hinzu, sodass Expertinnen und Experten bei dieser Entwicklung davon ausgehen, dass in 20 Jahren rund 12 Mio. Menschen mit Diabetes in Deutschland leben könnten.

Wir klären auf, informieren umfassend und geben dem Thema Diabetes eine Stimme
Unsere Arbeit findet vorwiegend auf zwei Feldern statt: Da ist zum einen die Aufklärung und Information der Menschen mit und ohne Diabetes. Zum anderen vergeben wir Drittmittel zur Förderung wegweisender Forschungsprojekte und sozialmedizinischer Vorhaben mit Modellcharakter.

Als operativ tätige Stiftung entwickeln wir eigene Projekte und Aufklärungsmaterialien. Um wissenschaftlich auf aktuellem Stand zu sein und unsere Aktivitäten damit erfolgreich umzusetzen, arbeiten wir in der Regel in Partnerschaft mit unterschiedlichen Expertinnen und Experten zusammen. 

Neben unserem Wegweiser „Was tun, wenn der Verdacht auf Diabetes besteht?“ und der Präventionsbroschüre „Was kann ich tun, um gesund zu bleiben?“ entwickeln wir regelmäßig Broschüren zu speziellen Themen wie „Unterwegs mit Diabetes“, einer Information zur Reisevorbereitung für Menschen mit Diabetes. Eltern, deren Kinder mit Typ-1-Diabetes entweder gemeinsam mit ihnen oder alleine verreisen, erhalten mit „Wenn Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes reisen“ wichtige Tipps und Ratschläge. Seit Ende 2019 bieten wir zudem eine Broschüre an, die Eltern oder Betreuer über eine Erstmanifestation des Typ-1-Diabetes bei Kindern und Jugendlichen informiert. Und mit dem GesundheitsCheck DIABETES (Findrisk) können Menschen ihr persönliches Risiko ermitteln, in den kommenden zehn Jahren an einem Typ-2-Diabetes zu erkranken. Das geht ganz einfach, indem man nur 8 Fragen beantwortet. 

Wir fördern innovative Forschungsvorhaben, besonders auch für Kinder und Jugendliche
Die Wissenschaft steht mit ihren aktuellen Forschungsansätzen vor wegweisenden Erkenntnissen, die hoffentlich bald dazu führen, den Ausbruch eines Typ-1-Diabetes zu verzögern oder gar vollständig zu verhindern. Bis es so weit ist, werden jedoch noch große Aufgaben zu bewältigen sein. Unser ehrgeiziges Ziel bleibt daher weiterhin, mittels unserer Forschungsförderung betroffenen Kindern und Jugendlichen jetzt eine optimale Versorgung und zukünftig gute Heilungschancen der Erkrankung und ihrer Folgen zu ermöglichen.

Zuletzt aktualisiert am 30. November 2020