Deutschlands größte Spendenplattform

Mit dem Rad, zu Fuß oder im Wasser für Soforthilfe in Ostafrika unterwegs

Nairobi, Kenia

Der Spendentriathlon: Wir schwimmen, radeln und laufen für Straßenkinder, Suchtkranke und andere gefährdete Menschen in akuten Notsituationen in Uganda, Kenia und Äthiopien! Seid dabei und helft mit einer Spende an das Ostafrika-Projekt!

Elena Kemmann von Ostafrika-Projekt e.V.
Nachricht schreiben

Hallo,

schön, dass ihr dieser Seite einen Besuch abstattet. 
Wir, - das sind Ann-Carolin und Elena, - machen schon seit Jahren gerne Sport, - und haben in letzter Zeit immer stärker den Wunsch verspürt, dieses Hobby nicht nur für uns, sondern auch für andere zu nutzen. Sowohl finanziell, zeitlich aber natürlich auch gesundheitlich in der Lage zu sein, Sport zu treiben, ist ein wahres Privileg, - und vielen Menschen in ärmlicheren Verhältnissen nicht vergönnt. 

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, das Ostafrika-Projekt zu unterstützen, das sich in Kenia, Uganda und Äthiopien gezielt in verschiedenen Bereichen für die Menschen vor Ort einsetzt. Zu diesen Programmen gehören der Aufbau von Therapieeinrichtungen, Anlaufstellen und Treffpunkte für (oft auch schon minderjährige) Suchtkranke, Waisen-  und Straßenkinder, sowie der Bau von Kinderheimen. Gleichzeitig werden (vor allem unter der Leitung Einheimischer) außerdem auch Selbsthilfegruppen, Seminare, Workshops und Arztbesuche in den Slums finanziert. 
Gerade in Zeiten von Corona ist die Not der Menschen momentan unheimlich groß: Auf den Straßen herrscht noch stärkerer Hunger und noch immensere Gewalt und viele ehemals Suchtkranke rutschen in Kriminalität oder ihre Abhängigkeitserkrankung zurück.

Deshalb werden eure Spenden dorthin fließen, wo es akut am notwendigsten ist. Im Rahmen des Programmes "Soforthilfe in Notsituationen" können Mitarbeiter vor Ort in (oft lebensgefährlichen) Risikosituationen (sei es durch Unterernährung, mangelnde medizinische Versorgung, Drogen- und Alkoholkonsum, kriminelle Tätigkeiten, Korruption oder sogar fanatische Glaubensgruppierungen) sofort reagieren und bedrohten Menschen zu Hilfe eilen. 
 
Folgendes haben wir uns also überlegt: 
Wir werden ab dem 14.11. 2020 regelmäßig auf unserem Blog (Der Spendentriathlon - Blog (jimdofree.com) die Kilometer hochladen, die wir in der jeweiligen Triathlon-Disziplin (Schwimmen, Fahrradfahren, Laufen) zurückgelegt haben. 

- Für einen gelaufenen oder gewanderten Kilometer würden wir uns über eine Unterstützung von 25 ct freuen,
- beim Fahrradführen über 5 ct
- und beim Schwimmen über einen Euro
ACHTUNG: Den Sport und den Zeitraum, in dem ihr für die bewältigten Kilometer spendet, dürft ihr natürlich selbst aussuchen und wer ganz unabhängig von unserer sportlichen Aktion unterstützen möchte, darf das natürlich auch gerne tun. (Alle weiteren Infos zum Ostafrika-Projekt e.V. und unserer Aktion findet ihr ebenfalls auf unserem Blog).

Einen kleinen Teil von unserem Überfluss abzugeben, kann in anderen Teilen der Welt eine reelle Chance auf ein besseres Leben ermöglichen. Ihr macht damit wirklich einen Unterschied! Danke, dass ihr mithelft und euch die Menschen in Uganda, Kenia und Äthiopien am Herzen liegen! 

Eure Ann-Carolin und Elena