Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Change from inside: Arbeitsplätze in unserer Betonhohlstein-Manufaktur

Nairobi, Kenia

1 / 18

Change from inside: Arbeitsplätze in unserer Betonhohlstein-Manufaktur

Nairobi, Kenia

Mit eurer Unterstützung können wir den laufenden Betrieb unserer Betonhohlstein-Manufaktur finanziell unterstützen, bis sie sich durch lokale Bauaufträge, die die Lebensbedingungen vor Ort verbessern, selbst trägt.

O. von Malm von Start Somewhere gemeinnützige GmbH | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wir sind eine gemeinnützige GmbH aus München mit neun Jahren Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit in einem der größten Slums in Afrika: Kibera, Nairobi (Kenia). Unsere Vision ist die nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen in den informellen Siedlungen dieser Welt. Konkret haben wir ein flexibles, wiederverwendbares, kostengünstiges und brandsicheres Bausystem für Gebäude in dieser speziellen Umgebung entwickelt. Die daraus hervorgegangenen Betonhohlsteine können als modulares, mörtelloses Stecksystem von Hand auf- und wieder abgebaut werden. Erstmals können auch beliebige Winkel stufenlos im Grundriss realisiert werden.

Auf diese Weise ist in Kibera, Nairobi - einer der größten informellen Siedlungen der Welt - ein erstes Schulgebäude als Pilotprojekt in Kibera realisiert worden. Die Betonhohlsteine für den Bau wurden in der ersten Start Somewhere Betonhohlstein-Manufaktur in Kibera, Nairobi von lokalen Arbeitern vor Ort hergestellt. Es entstehen Arbeitsplätze sowie eine Bauwirtschaft und die Wertschöpfung bleibt im Slum.
 
Mit dieser Spendenkampagne möchten wir den laufenden Betrieb unserer bestehenden Betonhohlstein-Manufaktur mit aktuell vier lokalen Arbeitskräften finanzieren. Nach dem durch die DEG (Deutsche Investions- und Entwicklungsgesellschaft) und PERI geförderten Schulbauprojekt ist nun die nachhaltige finanzielle Unabhängigkeit der Manufaktur unser erklärtes Ziel. Diese ist aktuell durch die reine Steinproduktion für Bauaufträge noch nicht umfänglich gewährleistet. Hierzu zählen Miete, Materialkosten, Equipment und Löhne. Zudem stehen einige Investitionen an, wie zum Beispiel die Ausstattung des neuen Büros der Manufaktur. Dies ist wichtig, um potenzielle Kunden empfangen und die administrativen Tätigkeiten erledigen zu können. Darüber hinaus wollen wir den Arbeitern wichtige Weiterbildungen und Trainings ermöglichen. 

Vielen Dank für eure Unterstützung!
Herzliche Grüße, das Start Somewhere Team – Oliver, Kristina & Silvia 

Zuletzt aktualisiert am 04. Dezember 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über