Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Vernetzte Gemeinde

Eberdingen, Deutschland

Vernetzte Gemeinde

Eberdingen, Deutschland

Durch entsprechende Technik (Musik/Videos) sollen die Angebote der Kirchengemeinde auch für die jüngere Generation ansprechend sein, breit kommuniziert und durch qualitativ gute Übertragung an vielen Orten mitgefeiert werden können.

Karin Beck von Evang. Kirchengemeinde Eberdingen | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

In unserer evang. Kirchengemeinde gibt es sehr viele Gruppen und Angebote mit über 100 engagierten ehrenamtlichen Mitarbeitern. Viele davon nutzen allerdings nur sehr vereinzelte Angebote und haben wenig Bindung zur Kerngemeinde. 
Nun wollen wir neue Wege gehen, um unsere Gemeinde auf die zukünftige Generationen vorzubereiten und Angebote zu gestalten, die es ermöglichen, gemeinsam Christsein zu leben und im Glauben weiterzukommen. Eine Kooperation besteht dabei auch mit dem CEP Eberdingen e. V. (Verein für christliche Erlebnispädagogik)
Die Vernetzung bezieht sich auf interne Prozesse, Randgruppen der Gemeinde, Ökumene (andere Gemeinden am Ort), Außenstehende und die Nachbargemeinde Nussdorf, mit der wir uns seit Kurzem einen Pfarrer teilen.
 Umsetzung
Seit dem Frühjahr 2020 - durch die Corona-Krise befeuert - beschäftigt sich ein Team von ca. 10 ehrenamtlichen Mitarbeitern vor allem mit der technischen Ausstattung unserer Räume mit dem Ziel

  •  Zeitgemäße Gestaltung von Gemeindeangeboten (regelmäßige oder besondere Gottesdienste)
    •  Übertragung von Gottesdiensten in kirchliche Gebäude und ins Wohnzimmer
      •  Zielgruppe sind hierbei nicht nur alte Menschen, sondern auch Familien mit Kleinkindern und Kranke.
    •  Plattform zur Gestaltung digital gestützter Gemeindegruppen
    •  Mehr moderne Musik in den Gottesdiensten
    •  Nutzung digitaler Medien innerhalb der Gruppenprogramme 
      •  bessere Ermöglichung durch Internetzugang im Gemeindehaus
  •  Optimierung der öffentlichen Darstellung der Kirchengemeinde analog und digital
    •  Alle Altersgruppen und Bevölkerungsgruppen einbeziehen
    •  Erstellung eines externen Kommunikationskonzeptes
  •  Digitalisierung der Verwaltung in der Kirchengemeinde
    •  Belegungspläne und Termine
    •  Tagesordnungen und Protokolle
    •  Kommunikationskonzept intern
Konkrete Schritte
  •  Internet, Anschaffung eines ATEM Mini pro, einer Conference Cam, eines Beamers, einer Leinwand und von Boxen
    •  Der Gottesdienst soll aus der Kirche ins Gemeindehaus und ins Internet gestreamt werden können. 
    •  Im Gemeindehaus können Familien mit kleinen Kindern den Gottesdienst mitverfolgen, zudem gibt es jährlich einige Veranstaltungen, bei denen die Kirche zu klein ist (Kindermusical, Beerdigungen, …) 
    •  Die Live-Übertragung ins Internet für die, die aus Gesundheits- und Altersgründen oder aufgrund ihrer Familiensituation den Gottesdienst nicht besuchen können. 
  •  Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 4.600 €.
  •  Anschaffung eines Monitors
    •  Um jüngere Besucher zu erreichen, wird versucht, einen Gottesdienst im Monat mit einem Musikteam zu gestalten. 
  •  Aktuell wird ein neuer Monitor benötigt, sodass die Musiker sich selbst besser wahrnehmen können. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 400€.

Zuletzt aktualisiert am 30. November 2020